HomeNewsEther-Optionsvolumen übertrifft erstmals Bitcoin

Ether-Optionsvolumen übertrifft erstmals Bitcoin

Ether entwickelte sich in den letzten Wochen exzellent. Sein Optionsvolumen hat zum ersten Mal das des Bitcoin übertroffen.

Seit Jahresbeginn gehört Ether (ETH) zu den Kryptowährungen, die ab besten abgeschnitten haben. Während der Bitcoin die aktuelle Marktrallye angeführt hat, erlebte er in den letzten Wochen eine Abkühlung. Ether und anderen führenden Coins wie der Binance Coin (BNB) ermöglichte dies, den Markt höher zu treiben.

Zum ersten Mal hat das Optionsvolumen von Ether das des Bitcoin übertroffen. Das an den vier größten Derivatbörsen (Deribit, OKEx, Huobi und bit.com) verzeichnete Ether-Optionshandelsvolumen betrug 1,32 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 879 Millionen USD beim Bitcoin.

In Bezug auf Kurs und Handelsvolumen war der Bitcoin immer die führende Kryptowährung. In einem Tweet erklärte die Börse Deribit, sie sehe keine Ursache für den Umschwung: „Wir haben keine Meinung zu einer $ETH – BTC Umkehr, aber unser ETH-Optionsvolumen hat zum ersten Mal das $BTC-Optionsvolumen übertroffen. Mit vermutlich 1,4 Milliarden USD.“

Der Anstieg des Ether-Optionshandelsvolumens fällt mit dem Anstieg des Kurses der Kryptowährung auf dem Spotmarkt zusammen. Der native Token der Ethereum-Blockchain erreichte Anfang dieser Woche ein Allzeithoch über 3.400 USD, was seine Gesamtgewinne für den Monat auf über 60 % brachte. Im selben Zeitraum ist der Bitcoin-Wert um 3 % gesunken.

Während der Rallye stieg Ethers Gesamtmarktkapitalisierung auf 350 Milliarden USD, sodass der Abstand zu BNB mit einer Marktkapitalisierung von rund 100 Milliarden USD weiter wächst. Ether-Optionen haben in den letzten Wochen zugenommen, Deribit macht 80 % der Marktaktivität aus.

Optionen sind ein einzigartiger Handelsmechanismus, der von Händlern genutzt wird. Es handelt sich um Derivatkontrakte, die dem Käufer das Recht geben, ihn aber nicht verpflichten, ein zugrundeliegendes Wertpapier oder einen Vermögenswert zu einem vorher festgelegten Kurs an oder vor einem vereinbarten Datum zu kaufen. Mit einer Call-Option erhält der Händler ein Kaufrecht, während eine Put-Option ein Verkaufsrecht garantiert.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.