HomeNewsETH/BTC steigt um 90 % im Bitfinex‘ jährlichem Chart

ETH/BTC steigt um 90 % im Bitfinex‘ jährlichem Chart

15 Mai 2020 By Benson Toti

Ethereum (ETH) steigt auf der Börse Bitfinex . Die Zahl der Positionen stieg deutlich – um 90 % im Jahr 2020

Ethereum-Longs konnten ihre Positionen auf der Börse Bitfinex seit Anfang 2020 um 90 % steigern. Das zeigen Daten des Quantum Economics-Gründers Mati Greenspan.

Greenspan zufolge wirkten sich die COVID-19-bedingten Unsicherheiten nicht mildern auf die Ethereum-Margenhändler aus. Der Experte betont den Anstieg und publiziert zugleich eine Grafik zum Anstieg der Long-Positionen an der Börse mit Blick auf einen großen Teil des bisherigen Jahres 2020. Hier zeigt sich eine sukzessive Erhöhung. Lediglich im Februar zeichnete sich eine kleine Pause der Bewegung ab.

Die grafische Aufbereitung attestiert Ethereum Anfang April einen ausgezeichneten Marktverlauf. Seit dem Crash am 12.03.2020 stiegen die Preise um 100 %. Parallel dazu wies Bitfinex einen massiven Anstieg im Bereich des Marginhandels auf.

ETH/BTC Longs auf der Plattform von Bitfinex: / Twitter

Um 600.000 ETH steigerten sich die Ethereum-Longs im Nachgang zur schlechten Lage im Februar dieses Jahres – der Trend also solcher hatte bis März Bestand. Ein Großteil des Anstiegs verbuchte der Bereich nach dem Zusammenbruch Mitte März. Nach dem 12. März legten die Trades der Langzeit-Händler um über 150 % zu, was einem Wert von etwa 90 % in den vergangenen viereinhalb Monaten entspricht.

Im Bereich der Shorts gibt es zwar durchaus einen ähnlichen Trend, wobei das Maximum bei über 182.000 Ethereum zulegte. Die Short-Liquidationen hingegen fielen um fast ein Drittel auf weniger als 130.000 ETH. Inzwischen gewannen die Longs bei ihren Positionen nochmals über 20.000 ETH hinzu.

Der ETH/US-Dollar-Preis

Der ETH-Preis bewegte sich seit Mitte Februar aufwärts auf 280 US-Dollar, bevor einen Monat später der „Schwarze Donnerstag“ als schlimmste Krise des Marktes für Kryptowährungen in 2020 zu einem Einbruch auf 108 USD führte. Die zweitwichtigste Währung nach Marktkapitalisierung konnte durch ein folgendes Hoch im April um 220 USD bei Anlegern wieder für optimistische Stimmung sorgen.

In der vergangenen Woche zog sich der Markt etwas zurück, das Währungspaar ETH/USD fiel unter die Schwelle von 200 USD, ohne direkte Hoffnung, dass der Coin dieses Niveau schnell wieder durchbricht.

Quelle: TradingView  ETH/USD-Preisbewegung im Stundenchart

Seit dem vergangenen Montag zeichneten sich bei der Kryptowährung leichte Gewinne ab. Dennoch verfolgen die Börsen ihr Ziel weiterhin, die Preise sinken zu lassen. Verkäufer leisten massiven Widerstand in der SMA 20-Zone. Dies könnte den Erfolg der Bullen verhindern, die versuchen, den Preis wieder auf über 203 USD zu befördern, damit sich der Kurs anschließend erneut dem Test der Preise um 210 USD stellen könnte.

Jeder neue Abwärtstrend können zum Ausstieg der Käufer um die Unterstützungen bei 197,50 USD und danach um 187,65 USD bewegen.

Bei Drucklegung fand sich der Spotpreis leicht über 200 US-Dollar ein. Die Bullen sind bemüht, dieses wichtige Niveau zu halten.

Ob ein guter Wechsel vom Proof-of-Work-Konsensmechanismus (PoW) zum Proof-of-Stake-Konsensmechanismus (PoS) wie erhofft gelingt und wie User die Veränderung aufnehmen, wird zwischenzeitlich maßgeblich entscheidend für Ethereum kommende Marktleistung sein.

Plattform-Gründer Vitalik Buterin bestätigte Anfang dieser Woche, das ETH 2.0 weiterhin auf einem guten Weg zum Start sei.

Tags: