HomeNewsICON Airdrop findet statt, EOS Projekt geht Partnerschaft ein

ICON Airdrop findet statt, EOS Projekt geht Partnerschaft ein

22 März 2018 By Marcus Misiak

Der Kryptowährungsmarkt hat sich vom Abwärstrend der letzten Wochen verabschiedet und bewegt sich seit 24 Stunden seitwärts. Die Währungen EOS und ICON konnten im Vergleich zu den weiteren Altcoins der Top 20 starke Kurszuwächse erzielen.

Seit dem bekannt wurde, dass es vorerst keine strengen Regulierungen durch einen Beschluss auf dem G20-Finanzministertreffen geben wird, hat sich der Markt in Sume komplett erholt und die Marktktapitalisierung ist von 275 Milliarden Dollar auf knapp 349 Millarden Dollar zum Redaktionszeitpunkt gestiegen.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Die Kryptowährung ICON gibt bereits seit 2 Tagen Vollgas und ist in den letzten 24h um 38,34 Prozent auf einen Preis von 3,11 Euro pro Coin gestiegen. Die Marktkapitalisierung stieg auf 1,2 Milliarden Euro und belegt damit Platz 19 der größten Kryptowährungen.

Grund dafür ist, das die koreanische Kryptowährungsbörse Bithumb ICON als neuen Coin hinzugefügt hat und seit dem 21.03.2018 bis 25.03.2018 einen ICON Airdrop durchführt, der innerhalb dieses Zeitraumes ein Handelsvolumen von einer Million Won (KRW) oder mehr erreichen soll. Die Ausschüttung soll am 06.04.2018 stattfinden.

Die Börse wird basierend auf dem Anmeldezeitpunkt aller Nutzer verteilt. Personen die sich vor weniger als sechs Monaten auf Bithumb angemeldet haben, werden 2 ICON Coins erhalten. Je länger die Nutzer bereits Mitglied sind, umso mehr ICON werden ausgeschüttet. Weitere Informationen gibt es hier (Klick!) zu finden.

Neben ICON ist auch der vermeintliche Ethereum Killer EOS innerhalb der letzten 24h um 16,44 Prozent auf einen Preis von 5,84 Euro pro Coin gestiegen. Die Marktkapitalisierung liegt zum Redaktionszeitpunkt bei knapp 4 Milliarden Euro. Damit hat sich EOS auf den 7. Platz der größten Kryptowährungen weltweit vorgeschoben.

Das deutsche Fintech Unternehmen FinLab AG und Block.one kündigten an, dass Entwickler der Blockchain-Plattform EOS.io ein 100 Millionen Dollar Joint-Venture eingegangen sind, um Projekte mit Hilfe der EOS-Software voranzutreiben.

Der FinLab-Fonds verfolgt das Ziel die Plattform EOS.io die von der Block.one betrieben wird, international weiter zu vertreiben und bekannter zu machen. Das Unternehmen hat mit einer Reihe weiterer Risikopaitalgebern insgesamt eine Milliarde Dollar für die Weiterentwicklung und Vermarktung der Software zugesagt.

Diese Nachrichten sind für beide Projekte tolle News, von denen die Kurse deutlich profitiert haben. Wir sind besonders gespannt auf die weitere Entwicklung der Kryptowährung EOS und dessen Kursverlauf im Jahr 2018.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags:
Eos