HomeNewsDie besten Kryptowährungen im Jahr 2020 – wird sich Bitcoin durchsetzen?

Die besten Kryptowährungen im Jahr 2020 – wird sich Bitcoin durchsetzen?

10 Januar 2020 By Marcus Misiak

Im vergangenen Jahr haben wir gesehen, dass die Adaption von Kryptowährungen weiter vorangeschritten ist. Bitcoin hat vor wenigen Tagen eine kurze Rallye angetreten, die nach neuesten Indikatoren weiter anhalten könnte. Dementsprechend stellt sich die Frage was die besten Kryptowährungen für das Jahr 2020 sind und welche digitalen Währungen weiterhin gute Investmentchancen bieten.

Bitcoin (BTC) ist weiterhin der König des Kryptomarktes. Es ist die weltweit dominierende Krypto-Währung, die 60% des gesamten Marktanteils der Kryptowährungen ausmacht. Wenn Bitcoin steigt oder fällt, folgt der Rest des Marktes tendenziell. Die Adaption von Bitcoin ist weiter vorangeschritten, sodass immer mehr Händler und Onlineshops Bitcoin als alternatives Zahlungsmittel offiziell akzeptieren. Das schweizer Amazon „Digitec und Galaxus“ hat letztes Jahr bekanntgegeben, dass es ab sofort ab einem Einkaufswert von mindestens 200 Franken Bitcoin, Ethereum und viele weitere Altcoins akzeptiert. Dabei fällt eine Gebühr in Höhe von 1,5% des Kaufpreises an. Die Zahlung wird jedoch innerhalb weniger Minuten bestätigt und bietet damit einen großen Vorteil gegenüber klassischen Zahlungsmethoden.

Große Investmentfirmen wie Three Arrows Capital prognostizieren einen großen Preisanstieg für Bitcoin in diesem Jahr. CEO Shu Zhu hält es für möglich, dass Bitcoin bis Ende Januar erneut auf 9.000 USD ansteigt. Bloomberg hat in seinem Krypto-Ausblick für das Jahr 2020 die 10.000 USD Marke als großen Widerstand und die 6.000 USD Marke als wichtige Supportzone identifiziert. Laut Aussage von Bloomberg ist es wahrscheinlicher das Bitcoin auf 14.000 USD bis Ende des Jahres steigt als das BTC erneut auf die 3.000 USD Marke zurückfällt.

Weiterhin steht im Mai das Bitcoin Halving an, dass den Preis entscheidend vorantreiben könnte. Jedoch sind sich die Experten hierbei nicht darüber einig, ob der erhoffte Bitcoin-Bullrun eintreten wird.

Ethereum 2.0 soll ETH an Spitze des Kryptomarktes katapultieren

Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung im Hinblick auf die Marktkapitalisierung und bietet neben der Funktion als alternatives Zahlungsmittel ein komplexes Ökosystem, dessen Potanzial von Microsoft, Amazon als auch weiteren Schwergewichten der Tech-Branche erkannt wurde. ETH stellt dezentrale Apps bereit, die auf der Ethereum-Blockchain aufbauen. Diese dezentralen Apps nutzen die Killer-Features von Ethereum wie dezentrale Steuerung oder Smart Contracts. Ethereum hat eine der aktivsten Entwickler-Communities im Krypto-Bereich, und es gibt keinen Grund zu glauben, dass die Dynamik von Ethereum in nächster Zeit nachlassen wird.

Derzeit befindet sich Ethereum im Übergang zu Ethereum 2.0. Vitalik Buterin beschreibt, dass Ethereum eines Tages bis zu einer Million Transaktionen pro Sekunden verarbeiten können sollen, wenn Plasma und Sharding vollständig ausgereift sind. Damit würde ETH die klassischen Big Player am Markt wie Visa, Mastercard oder Paypal locker übertrumpfen. Weiterhin ist Ethereum it einem Anteil von 55% weiter der Dapp-König unter den Kryptowährungen. Die größten Blockchains in diesem Bereich sind Ethereum, TRON und EOS. Ethereum erreicht im Jahr 2019 ein Transaktionsvolumen von mehr als 12,8 Milliarden USD (entspricht 55% des gesamten Marktes). EOS kann 6,1 Milliarden USD und TRON knapp 4,4 Milliarden USD für sich beanspruchen. Der Bereich der dezentralen Applikationen wird auch in diesem Jahr weiterwachsen. Das Potenzial der dezentralen Finanzwelt spielt bei der weiteren Entwicklung ebenfalls eine wichtige Rolle.

XRP Adaption soll in 2020 rasant steigen

Die native Kryptowährung von Ripple, XRP, gehörte zu den schlechtesten Performern des letzten Jahres. Ripple gab bekannt, dass im Oktober 2019 in nur einem Monat ein größeres Transaktionsvolumen erreicht werden konnte als im Jahr 2018 zusammen. Weiterhin konnte Ripple mehr als 300 Partner im RippleNet für eine Zusammenarbeit gewinnen. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 500 Mitarbeiter und weitet derzeit seine Präsenz in Asien weiter aus. Der neueste Zahlungskorridor wird in Braslien erschlossen und soll die Rücküberweisungen in das Land deutlich vereinfachen und den Menschen vor Ort helfen Geld nach Hause zu senden.

MoneyGram CEO Alexander Holmes ist von Ripple begeistert und beschreibt, dass sein Unternehmen Kosten und Zeit sparen und den Einsatz der Technologie von Ripple, On-Demand Liquidity, weiter ausbauen will. Holmes konstatiert in einem kürzlichen Interview gegenüber Bloomberg (frei übersetzt):

Was ich an ODL liebe, ist, dass wir bei dieser Technologie ganz vorne mit dabei sind…. Wir sind in der Lage, Milliarden von Dollar in Sekunden abzuwickeln. Die Magie kommt wirklich davon, MoneyGram-Transaktionen mit Ripples ODL zu koppeln. Wir haben nun vier neue Korridore eröffnet, die wir zu skalieren beginnen. Und ich denke, dass diese in den kommenden Wochen und Monaten weiter zunehmen werden.

Trotz zahlreicher Fortschritte hat der Preis von XRP die Anleger im Jahr 2019 enttäuscht. CEO Brad Garlinghouse prognostiziert, dass dieses Jahr der Kundenstamm 30 bis 40% weiter wächst und das Transaktionsvolumen um mehr als 600% steigen soll. Ob diese großen Ziele tatsächlich erreicht werden können, bleibt vorerst abzuwarten.

BNB steht große Adaptionswelle bevor

Der Binance Coin (BNB) ist die hauseigene Kryptowährung einer der größten Börsen der Welt, Binance. Auf der Kryptowährungbörse erhalten alle Trader einen Rabatt auf die Handelsgebühren wenn diese BNB halten. Je nach Länge der Mitgliederschaft auf der Börse sinkt der Handelsrabatt jedoch über die Jahre. Binance besitzt Kooperationspartner weltweit und damit ein umfassendes Netzwerk, dass die Nutzung und Adaption des Binance Coin positiv beeinflussen kann. Außerdem ist der Binance Coin die wichtigste Kryptowährung von Binance dezentraler Börse. Genauso wie bei Ethereum fallen in der Binance Chain Transaktionskosten an, die mit dem BNB Coin bezahlt werden. Die Binance Chain ist ein Fork von Tendermint der den Konsens-Mechanismus des Cosmos-Netzwerkes einsetzt.

Der Binance Coin gehört zu den Kryptowährungen im Jahr 2020 die ein großes Potenzial mitbringen. Die Kryptowährung profitiert indirekt von jeder von Binance abgeschlossener Partnerschaft, da die Adaption dadurch entscheidend vorangetrieben wird.

Cardano will Bitcoin ablösen

Cardano (ADA) wurde im September 2017 von Charles Hoskinson, einem der Mitbegründer von Ethereum, gegründet. Auf den ersten Blick scheint ADA viele der gleichen Vorteile wie Ethereum zu besitzen: Mit Cardano können Entwickler zum Beispiel dezentrale Apps und intelligente Verträge erstellen. In Zukunft wollen Cardano und der ADA-Token einige der größten Probleme lösen der Welt lösen. Weiterhin hat Hoskinson das Jahr 2020 dazu auserchoren Bitcoin vom ersten Platz zu stoßen und Cardano zur weltweit am meisten genutzten Kryptowährung zu machen. Außerdem soll Cardano dieses Jahr das „Biest“ entfesseln und im Preis langfristig ordentlich steigen.

Cardano hat im letzten Bericht bekanntgegeben, dass eine gigantische Marketingkampagne durch eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen McCann aus Dublin auf die Beine gestellt werden soll. McCann ist eine weltbekannte Werbeagentur, die bereits mit Schwergewichten wie Microsoft und LinkedIn kooperiert. Cardano führt dazu aus (frei übersetzt):

Gerade in diesem Jahr werden wir die Werbung wirklich hart angehen. Ich habe meiner Firma gesagt, dass wir eine erste Cardano-First Strategie verfolgen. […] Wir werden sehr aggressiv bei der Kommerzialisierung der Technologie werden, wenn Shelley und Goguen aktiviert werden.

Caradano befindet sich aktuell in der zweiten Entwicklungsphase die auch Shelley genannt wird. Das Hauptziel besteht darin, die Dezentralisierung weiter voranzutreiben und die Voraussetzungen für Goguen, die dritte Phase, vorzubereiten. Weiterhin will Cardano weitere Usescases in der Praxis schaffen, die von den Bereichen Supply-Chain und Logistikmanagement über IoT bis hin zu einem komplexen Identitätsmanagement reichen. Die Ziele für das Jahr 2020 sind groß, sodass auch Cardano ein großes Potenzial für Investoren bietet.

Featured Image: Wit Olszweski | Shutterstock