HomeNewsDer Cardano-Preis springt im Wochen-Chart um 60 %, da sich ein größeres Upgrade nähert

Der Cardano-Preis springt im Wochen-Chart um 60 %, da sich ein größeres Upgrade nähert

4 Juni 2020 By Benson Toti

Cardano ist in der letzten Woche deutlich gestiegen und liegt damit nun um fast 60 % höher – so rangiert die Währung bei CoinMarketCap auf Platz 10

Letzte Woche gab Cardano-Mitbegründer Charles Hoskinson bekannt, dass das lang erwartete Netzwerk-Upgrade zur Einführung des PoS-Konsens (Proof-of-Stake) Anfang Juli live gehen wird. Die Ankündigung bezog sich auf das Shelley-Protokoll-Upgrade, das in Cardanos Roadmap enthalten ist und bei dem Netzwerkteilnehmer ihre Münzen für Belohnungen einsetzen.

Seit Hoskinsons Ankündigung zum Shelley-Update über einen Podcast ist der Preis des Altcoins gestiegen, was Cardano zu einem der derzeit leistungsstärksten Token auf dem Kryptomarkt machte.

Ein Blick auf die Charts zeigt, dass das ADA/USD-Paar seitdem fast 60 % zulegte und so nach Marktkapitalisierung auf Rang der größten Kryptowährungen landet.

Im Augenblick des Schreibens war Cardano binnen 24 Stunden um 10 % gestiegen kam bei einer Marktkapitalisierung von 2,2 Mrd. USD an. Damit liegt die Währung im besagten Zeitraum es vor Tezos (2,1 Mrd. USD) und EOS (2,5 Milliarden US-Dollar).

Shelley soll voraussichtlich am 7. Juli 2020 starten. Die Ankündigung war wohl der Grund, weshalb der Token von 0,055 USD auf 0,088 USD gestiegen ist. Es ist der höchste Preis, den Cardano seit Juni 2019 erzielte. Damals stand der Altcoin kurz vor dem Durchbruch der Marke von 1,00 USD.

Das Intraday-Handelsvolumen stieg in der vergangenen Woche ebenfalls. Vom Ausgangspunkt von rund 108 Millionen US-Dollar am 24.05. legte das Volumen auf mehr als 880 Millionen US-Dollar am Monatsende zu. Das Volumen liegt jetzt bei 665 Millionen US-Dollar und könnte seinen Höhepunkt erreichen, je nähe Shelley rückt.

Der Preis des digitalen Vermögenswertes erreichte im Januar 2018 mit 1,12 USD seinen Allzeithoch.

Abbildung 1: Cardano-Preisdiagramm der letzten sieben Tage/Quelle: Coin360

Größte Krypto-Protokolländerung

Das Unternehmen IOHK, das Cardano seit 2017 entwickelt, hat in den letzten zwei Jahren an Byron und Shelley gearbeitet. Bei beiden handelt es sich um Protokolle, die der Netzwerk-Absteckung dienen sollen. Ersteres ist seit ungefähr zwei Jahren in Betrieb, aber beim kommenden Übergang wird die Plattform auf Letzteres umgestellt.

Shelley ist ein auf Haskell basierendes Protokoll, von dem viele Unterstützer sagen, dass es ein neues Kapitel in der Token-Preisentwicklung aufschlagen wird.

Obwohl IOHK den Start von Shelley mehrfach verschoben hat, scheint es, dass das Upgrade diesmal wie geplant kommt. Hoskinson sagte, die Protokollentwicklung habe „lange gedauert und es war ein schwieriges Jahr“. Er glaubt aber, das Team habe daran gearbeitet, „das nächste Betriebssystem der Welt“ zu werden.

Charles Hoskinson zufolge wird die bevorstehende Protokolländerung der Kryptowährung die größte im gesamten Kryptouniversum sein.

Dies ist, als ändere Ripple sein Konsensprotokoll […]. Keine Kryptowährung der Welt hat dies in dieser Größenordnung nach ihrer Einführung gewagt„, bemerkte er während des Podcasts.

Andere Altcoins, die in der letzten Woche massiv zulegten und optimistisch nach vorne schauen können, sind Stellar mit einem Plus von 28 %, Ethereum (17 %), Tezos (11%) sowie Bitcoin Cash mit einem Anstieg über 10 %.

Tags: