HomeNews„CryptoRuble“: Auch Russland möchte eigene Kryptowährung schaffen

„CryptoRuble“: Auch Russland möchte eigene Kryptowährung schaffen

Nach Informationen von Cointelegraph hat der russische Präsident Wladimir Putin (wie auch schon Dubai) offiziell angekündigt, eine eigene Kryptowährung zu schaffen, den CryptoRuble.

Die Nachricht aus Russland steht augenscheinlich im Konflikt mit den Nachrichten aus den vergangenen Wochen. Häufig war zu hören, dass Russland einen ICO-Bann bzw. sogar ein Kryptowährungsverbot plane. Die russische Zentralbank hatte sich gegenüber Kryptowährungen sehr strikt gezeigt und erklärt, dass Geldsurrogate, wie es Kryptowährungen sind, nicht erlaubt sind und dabei auf den Rubel als gesetzlich fixierte Währung für Russland verwiesen.

Das russische Finanzministerium hat Kryptowährungen zuletzt zu einem nationalen Thema gemacht und dem Finanzbereich des Landes zugeordnet. Anschließend erklärte der russische Finanzminister in einer TV-Sendung, dass es erforderlich sei, das Thema Kryptowährung in den Fokus zu rücken, um die Finanzkompetenzen des Landes zu verbessern.

Angesichts dieser Nachrichten deutet vieles darauf hin, dass die russische Regierung zwar an der Blockchain-Technologie interessiert ist, aber nur im Rahmen einer staatlich kontrollierten Kryptowährung.

Bisher wenige Details bekannt.

Laut der offiziellen Mitteilung soll der CryptoRuble nicht abgebaut werden können. Außerdem soll die Ausgabe ausschließlich von Behörden möglich sein und die Verwendung überwacht werden. So sollen Inhaber, die die Herkunft des CryptoRubles nicht nachweisen können, eine Steuer in Höhe von 13% zahlen müssen. Derselbe Steuersatz soll für Gewinne, d.h. die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis gelten.

Ein Tausch zwischen regulären, physischen Rubel und dem CryptoRuble soll jederzeit möglich sein.

Ob es eine Preisbindung zwischen physischem und digitalem Rubel geben wird, wurde noch nicht bekannt. Eine Preisbindung scheint aus unserer Sicht aber zumindest wahrscheinlich.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.