Miner-Verkäufe von Bitcoins in der Woche nach dem Halving um 600 % gestiegen

In der Woche nach dem Halving stiegen die Bitcoin-Verkäufe der Miner um das Sechsfache. Zeitgleich verbuchen Börsen weiterhin schwindende Reserven. 

Die Miner befinden sich aktuell in einer Bitcoin-Verkaufswelle, ob es beim Kurs zuvor den Daten zufolge keine eindeutigen Veränderungen gegeben hat. Nach dem Halving sanken die Block-Belohnungen für Miner von vormals 12,5 Bitcoins auf nur noch 6,25 BTC.

Zeitgleich stieg die Zahl der Personen, die Krypto-Vermögenswerte insgesamt von Börsen abziehen. Neueste Daten ergeben, dass die Reserven auf Kryptobörsen einen Tiefpunkt wie zuletzt nach dem Bitcoin Kurstief im Jahr 2018 und damit seit mehr als 18 Monaten erreicht haben.

Miners lassen die Verkäufe um das Sechsfache steigen

Nach Informationen von CryptoQuant sind die Abflüsse aus Mining-Pools in den vergangenen fünf Tagen auf 600 % gestiegen. Die Ressourcen-Plattform für den Kryptosektor hatte vor, BTC-Verkäufe von Pools zu verbinden. Die Datenanalyse bis zum Stichtag 20.05.2020 kommt auf einen Abfluss von 7.426 Bitcoins in der betreffend Woche. In der Post-Halving-Woche verkauften Miner 1.066 Bitcoins

Die Zahlen zum Abzug von Coins aus Mining-Pools und die Bewegung innerhalb der vergangenen fünf Tage bezeugen die Effekte des Halvings. Miner steigerten ihren Verkauf von gut 2.100 BTC auf 5.000 Bitcoins täglich vor dem dritten Halving, als der Preis der Kryptowährung auf 10.000 US-Dollar kletterte.

Die Verkaufswellen aufseiten der Miner korrelierten mit dem Abkippen des Bitcoin-Kurses. Am Wochenende vor dem Halving sorgte ein massiver Ausverkaufsdruck mit Zuspitzung durch das Verhalten der Miner für einen Preisverfall in Höhe von 1.2000 US-Dollar des Wertes der Krypto-Leitwährung.

Zwar erholten sich die Bullen, sodass sie die Lücke zum Preis für Bitcoin-Futures an der CME schlossen. Doch der zunehmende Ausverkauf durch Miner hatte den Kurs vom Hoch bei 9.966 US-Dollar bereits auf ein Tief bei 9.355 USD gedrückt.

Bitcoin-Reserven auf Börsen auf 18-Monatstief

In der vergangenen Woche haben wir berichtet, dass Bitcoins im Wert von mehr 220 Millionen US-Dollar nach der Halbierung am 11. Mai von zentralisierten Börsen abgezogen wurden.

Glassnode-Daten hatten unter Beweis gestellt: Das entwickelte Bitcoin-Exchange Net-Flow-Modell zeigte, dass Nutzer in der Zeit von 12. bis 15. Mai rund 24.000 Bitcoins von Plattformen abgezogen hatten.

Zuvor hatten Börsen rund 2,3 Millionen Bitcoins mit einem Gesamtwert von mehr als 21,7 Milliarden US-Dollar verwahrt. Laut CryptoQuant sank diese Zahl jetzt nochmals. Die Plattform kommt zu dem Schluss, dass die Börsen-Reserven seit März 2020 konstant rückläufig waren. In dieser Zeit brach der Bitcoin-Preis auf seinen niedrigsten Stand seit Ende des Jahres 2018 ein.

Auf 17 der größten Krypto-Börsen fielen die Bitcoin-Reserven auf insgesamt 1,18 Millionen mit einem Gesamtwert von aktuell rund 11 Milliarden US-Dollar entspricht.

eToro
Hauptmerkmale
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mindesteinzahlung
$50
United States
Hauptmerkmale
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Top Coins
  • ETH
  • NEO
  • ADA
  • BTC
  • XLM
Zahlungsarten
Banküberweisung, Banküberweisung
eToro ist eine soziale Handelsplattform mit Sitz in Zypern. Das Unternehmen hat die Online-Handelsbranche revolutioniert, indem es innovative Möglichkeiten für Händler einführte, von den Finanzmärkten zu profitieren.
Cryptoassets sind hochvolatile, nicht regulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz. eToro USA LLC bietet keine CFDs an und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher nicht-unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde. Ihr Kapital ist gefährdet.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.