HomeNewsCONDA kooperiert mit DASH: ICO-Investoren können mit DASH CRWD Tokens erwerben

CONDA kooperiert mit DASH: ICO-Investoren können mit DASH CRWD Tokens erwerben

19 Mai 2018 By Marcus Misiak

CONDA, die austro-europäische Crowdfinancing-Plattform, akzeptiert im Rahmen des Initial Coin Offerings (ICO) auch das „digitale Bargeld“ DASH (steht für Digital Cash). Die 2014 eingeführte, inflationssichere Nichtregierungswährung kann für den Erwerb der von CONDA ausgegebenen CRWD Token verwendet werden. Damit präsentiert CONDA einen weiteren starken Partner für den ICO.

CONDA befindet sich aktuell in der Whitelisting-Phase des ICOs. Der Whitelistingprozess ist Voraussetzung für ein Investment in den ICO. Alle, die sich jetzt bereits registrieren, vermeiden etwaige Wartezeiten, die aufgrund eines größeren Andrangs im Juni entstehen können.

Mit der Abwicklung der Überprüfung vor dem Crowd-Sale, können alle Gelisteten mit 4.6. sofort investieren. Der CRWD Token kann ab dem 4.6. in ETH, Euro und nun auch DASH erworben werden. Mit DASH akzeptiert CONDA nach der erfolgreichen Marktkapitalisierung eine der weltweiten Top-Kryoptowährungen und spricht so gleichzeitig eine starke Community an, die ICO- und Krypto-affin ist. Von der Vernetzung der bestehenden Communities profitieren sowohl CONDA als auch DASH nachhaltig.

Eine langfristige Kooperation der innovativen Unternehmen ist derzeit in Planung. „DASH ist die bisher einzige Kryptowährung, welche die technische Voraussetzung für die Funktion als digitales Bargeld erfüllt. Das passt perfekt zu unserem Ziel, die alte und die neue Finanzwelt zu verbinden“, so Daniel Horak, Co-Founder und Managing Partner von CONDA.

DASH – digitales Bargeld auf Blockchain-Basis

Dash ist digitales Bargeld, eine Kryptowährung, die 2014 von Evan Duffield mit dem Ziel entwickelt wurde, eine Inflations-sichere Nichtregierungswährung zu schaffen, die für den tatsächlichen Einsatz im Alltag geeignet ist.

Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen verfügt DASH trotz des dezentralen Netzwerks über eine Organisationsstruktur mit klarer Aufgabenverteilung, Budgethoheit und zielgerichteter Entscheidungshierarchie. Man spricht dabei von einer DAO (Decentralized Autonomous Organization).

Wie auch der CRWD Token basiert DASH auf der Blockchain-Technologie und bietet damit alle Vorteile: Transparenz, Dezentralisierung und Sicherheit. Die speziell geschaffene Netzwerkarchitektur und -verwaltung von DASH unterscheidet das digitale Bargeld von anderen Kryptowährungen und sorgt für Unabhängigkeit von externen Geldgebern.

CRWD Network als next step der Crowdfinanzierung

Das CRWD Network, das derzeit von CONDA und seinen Partnern entwickelt wird, stellt die Blockchain-basierte Basis der neuen Plattform dar. Das Netzwerk Protokoll löst das Problem der sogenannten „Security Token“.

Während viele ICOs der reinen Finanzierung des durchführenden Unternehmens dienen, geht CONDA einen Schritt weiter und revolutioniert Crowdfinancing: Investoren und Unternehmen profitieren bei den tokenisierten Unternehmensanteilen von allen Vorteilen der Blockchain und bewegen sich – im Gegensatz zu vielen unregulierten Initial Coin Offerings in einem rechtlich abgedeckten Rahmen.

DASH im CRWD Network

Durch die Zusammenarbeit mit DASH wird es DASH-Holdern möglich, CRWD Token zu erwerben und so ihre digitale Währung einzusetzen – ohne zusätzlich noch ihr Geldvermögen angreifen zu müssen.

Wir freuen uns, DASH für das CRWD Network gewonnen zu haben – eine Kryptowährung, der wir selbst vertrauen und die auch weltweit gut etabliert ist,

so Paul Pöltner, Managing Partner und Co-Founder von CONDA.

Die Zusammenarbeit mit CONDA ist ein weiterer Schritt für DASH auf dem Weg zur massentauglichen Nutzung und Akzeptanz. Mit CONDA setzen wir auf einen anerkannten Plattformanbieter, dessen hohe Ansprüche an Transparenz und Sicherheit sich mit unseren decken,

erklärt Jan Heinrich Meyer, Geschäftsführer und Gründer der Dash Embassy D-A-CH.

Tags: