HomeNewsCoinbase verschiebt direkte Notierung an der NASDAQ bis April

Coinbase verschiebt direkte Notierung an der NASDAQ bis April

Coinbase hat seine geplante direkte Notierung an der NASDAQ-Börse auf April verschoben, da die Securities and Exchange Commission (SEC) den Plan noch prüft

Die führende US-Kryptowährungsbörse Coinbase hat ihre mit Spannung erwartete Börsennotierung auf den April verschoben. Das Unternehmen sollte diesen Monat über eine direkte Börsennotierung an die Börse gehen, änderte seine Pläne jedoch aufgrund gewisser Probleme.

Coinbase nannte keine Gründe für die Verzögerung. In seinem Bericht führte Bloomberg jedoch der Angelegenheit nahe stehende Personen an und stellte fest, dass die Überprüfung des Vorhabens der in San Francisco ansässigen Börse zur direkten Notierung durch die SEC den Prozess beeinflusst habe.

Erstmalig teilte die Krypto-Börse im Januar mit, sie werde an die NASDAQ-Börse gehen würde und habe eine Bewertung von über 70 Milliarden US-Dollar. Letzte Woche hat Coinbase 114,9 Millionen Aktien registriert, die am Börsenmarkt gehandelt werden sollen, sobald das Unternehmen an die Börse geht.

Coinbase entschied sich für den Börsengang anstelle des üblichen Börsengangs (IPO), wie ihn die meisten Unternehmen verwenden. Durch die direkte Notierung können Frühanleger ihre Beteiligungen verkaufen, sobald das Unternehmen mit dem Handel an der Börse beginnt. Im Gegensatz zum Börsengang müssen Anleger nicht auf den Ablauf einer Sperrfrist warten, bevor sie ihre Bestände veräußern können.

Laut der SEC-Meldung von letzter Woche gehören Aktien von Wertpapierfirmen wie Andreessen Horowitz und Union Square Ventures zu denen, die nach dem Börsengang von Coinbase gehandelt würden. Die direkte Notierung von Coinbase wird zu den größten gehören, die die NASDAQ-Börse je gesehen hat. Denn die meisten Unternehmen ziehen den Börsenhandel über einen IP vor.

Letzte Woche hat Coinbase ihren Streit mit der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) beigelegt. Die Regulierungsbehörde hatte die Krypto-Börse angewiesen, 6,5 Millionen US-Dollar wegen falscher, irreführender oder ungenauer Meldungen sowie mit „Wash Trading“ zu zahlen. Gemäß der von der CFTC veröffentlichten Einverständniserklärung war Coinbase zwischen 2015 und 2018 an diesen Aktivitäten beteiligt.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.