HomeNewsCoinbase stellt Coinbase Ventures zur Finanzierung von Kryptostartups vor

Coinbase stellt Coinbase Ventures zur Finanzierung von Kryptostartups vor

6 April 2018 By Marcus Misiak

Eine der beliebtesten Kryptobörsen der Welt erweitert sein Geschäftsfeld,  indem es einen Fond eingerichtet hat, der gezielt Startups im Kryptowährungs- und Blockchainbereich unterstützen soll. Coinbase Ventures erweitert damit die Servicepalette des Unternehmens und soll der Weiterentwicklung des Kryptomarktes dienen.

Wie Coinbase gestern angekündigt hat, wird das Unternehmen Coinbase Ventures ins Leben rufen, um Startups aus der Krypto- und Blockchainszene im frühen Stadium der Finanzierung zu unterstützen. Coinbase Ventures ist ein Fond, der vor allem junge Ideen fördern soll, denen es bei der Weiterentwicklung an finanziellen Ressourcen mangelt.

Durch diese Hilfe will Coinbase sicherstellen, dass Innovationen in der digitalen Wirtschaft nicht aus Mangel an Geldmitteln gestoppt werden. Emilie Choi, Leiterin Businessdevelopment, führt in einem Blogbeitrag aus, dass es vor allem darauf ankommt langfristige, nachhaltige Partnerschaften durch das Programm zu entwickeln.

Weiterhin stimmt sie mit dem Gründer von Ethereum überein, dass wir bislang immernoch am Anfang der Entwicklung der Blockchain stehen (’scratched the surface‘).

At least in the beginning, our goal is simply to help the most compelling companies in the space to flourish. This means that we don’t have the strategic requirement of formalizing partner relationships with such companies, as some corporate venture programs do. Our focus is on building strong relationships and helping to spur on the development of the ecosystem.

Coinbase erweitert damit effektiv seinen Geschäftsbereich auf die Finanzierung von Startups. Das Unternehmen möchte außerdem in das eigene Alumni-Netzwerk (ehemalige Mitarbeiter und Partner des Unternehmens) investieren um dort verstärkt kreative zukunftsweisende Ideen zu fördern.

In einem gestrigen Interview auf CNBC kommentierte Asiff Hirji (COO bei Coinbase) die starke Volatilität, die die die Märkte derzeit verfolgt. Seiner Meinung wird sich der Markt wieder stabilisieren, da bald neue, langfristig ausgerichtete Investoren den Kryptomarkt betreten werden.

Coinbase kündigte in einem weiteren Post an, dass es zukünftige Bitcoin Forks unterstützen wird und es auch möglich sein soll die entsprechenden Beträge von der Plattform abzuziehen. Dennoch wird jeder Fork im Detail betrachtet und anschließend entschieden, ob dieser unterstützt wird oder nicht. Einen Zeithorizont wollte das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —