HomeNewsCircle CEO: Alle globalen Währungen werden Kryptowährungen sein

Circle CEO: Alle globalen Währungen werden Kryptowährungen sein

20 Juni 2018 By Marcus Misiak

Die ewige Diskussion um eine bargeldlose Gesellschaft ist ein absoluter Dauerbrenner die ebenfalls in der Kryptoszene heiß diskutiert wird. Circle’s CEO bekräftigte in einem Interview gegenüber CNBC, dass seiner Meinung nach alle Fiatwährungen schon bald durch Kryptowährungen ersetzt werden könnten und damit eine bargeldlose Gesellschaft entsteht.

Jeremy Allaire, derzeitiger CEO von Circle, ein durch Goldman Sachs gestütztes Startup, dass unter anderem die Kryptowährungsbörse Poloniex gekauft hat, führte in einem Interview gegenüber CNBC aus, dass seiner Meinung nach alle Fiatwährungen durch Kryptowährungen ersetzt werden (frei übersetzt):

Unserer Ansicht nach werden alle Fiatwährungen digital und Kryptowährungen sein. Es scheint zum jetzigen Zeitpunkt unausweichlich.

Laut den Aussagen von Allaire wird es in Zukunft unvermeidlich sein, dass die Gesellschaft in eine bargeldlose Zukunft voranschreitet. Jede Fiatwährung soll auf einer Blockchain abgebildet werden, egal ob es sich dabei um den amerikanischen Dollar oder das britische Pfund handelt.

Circle hat Bestrebungen angekündigt, einen weiteren „Stablecoin“ auf den Markt zu bringen, den „USD Coin“, der an den Wert eines Dollar gekoppelt ist. Um dieses Projekt umzusetzen, hat Circle in einer kürzlich durchgeführten Finanzierungsrunde mehr als 110 Millionen Dollar eingesammelt.

Das Ziel besteht darin, Transaktionen mit Dollars zu beschleunigen, indem man die Blockchain-Technologie verwendet, die eine kontinuierlich wachsende digitale Transaktionsaufzeichnung aufrechterhält und die Volatilität der meisten Kryptowährungen reduziert.

Der Token soll auf einer Open-Source-Plattform mit den Namen „Center“ erstellt werden, die durch weitere Big Player wie große Finanzinstitute gestützt werden soll. Laut Allaire soll der USD Coin die Finanzprozesse der alten Welt mit der neuen Blockchaintechnologie und dessen Vorteilen und Potenzialen verbinden.

Allaire will durch den Einsatz von Stablecoins eine neue Infrastruktur für das aktuelle Finanzsystem schaffen. Dabei will er außerdem weitere Token krieren, die an den Euro oder das britische Pfund gebunden sind (frei übersetzt):

Unser Fokus mit Fiat Stablecoins ist, dass wir es wirklich als Kernbaustein für eine crypto-native globale digitale Wirtschaft betrachten. Unser Interesse ist, das wir alle Aufgaben in der Finanzindustrie übernehmen und diese auf eine krypto-native Infrastruktur verlagern.

Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen, jedoch zeigt die Entwicklung ganz klar, dass das Bargeld langfristig durch digitale Währungen ersetzt werden soll.

Der USD Coin ist neben Tether und dem immer beliebter werdenden TrueUSD Coin ein weiterer Stablecoin der sich zunächst am Markt behaupten muss. Auf Grund der Manipulationsvorwürfe von Tether stehen Stablecoins in einem sehr schlechten Licht im Kryptomarkt.

Es bleibt abzuwarten wie schnell das Projekt tatsächlich voranschreitet und welche weiteren Entwicklungen es in diesem Segment zu beobachten gibt.