HomeNewsChristie’s verkauft Beeple NFT für Rekordsumme von 69 Millionen US-Dollar

Christie’s verkauft Beeple NFT für Rekordsumme von 69 Millionen US-Dollar

Ein Stück digitaler Kunst wurde bei Christie’s für rekordverdächtige 69,3 Millionen US-Dollar verkauft

Bei Christie‘s wurde gestern Morgen für über 69 Millionen US-Dollar ein digitales Kunstwerk Dollar verkauft. Durch die Veranstaltung ist es dem berühmten britischen Auktionshaus erstmals gelungen ist, NFT-Kunst (Non-fungible Token) zu verkaufen. Das Beeple NFT ist die teuerste digitale Kunst, die jemals verkauft wurde.

Das Kunstwerk mit dem Titel „Everydays: The First 5.000 Days“ ist das Werk von Beeple, einem 41-jährigen Illustrator aus Wisconsin. Es ist eine Collage von 5.000 Bildern, die der Künstler in ebenso vielen Tagen gemacht hat.

Nicht fungible Token stellen Blockchain-gestützte „Eigentumsnachweise“ für Gegenstände wie Kunst aus, um sicherzustellen, dass Künstler das Eigentum an ihren digitalen Werken beanspruchen und eine Entschädigung dafür erhalten können. NFT-Künste werden im Bereich der Kryptowährungen immer beliebter und gewinnen langsam auch im Mainstream an Akzeptanz.

Der achtstellige Verkauf des Beeple NFTs ist derzeit der teuerste Vermögenswert seit Beginn der Blockchain-Technologie für das Hosting digitaler Künste und Medien. Diese neueste Entwicklung wird mehr Aufmerksamkeit auf NFTs lenken und ihnen helfen, in den nächsten Monaten mehr Mainstream-Akzeptanz zu erlangen.

Pablo Rodriguez-Fraile, ein Kunstsammler aus Miami, sagte Forbes, dass der Verkauf des Beeple NFT ein außergewöhnlicher Moment sei. „Ich glaube, es ist eine klare Bestätigung dafür, dass digitale Kunst genauso wichtig ist wie das, was wir als traditionelle Kunst kennen. Beeple ist ihr klarer Anführer und ein Symbol“, fügte er hinzu.

Der Beeple NFT ist nicht nur die erste digitale Kunst, die bei Christie’s verkauft wird. Es ist zugleich das drittteuerste Kunstwerk, das von einem lebenden Künstler auf einer Auktion verkauft wird. Das Beeple NFT liegt lediglich hinter einem 2018 verkaufteen Gemälde von David Hockney im Wert von 90,3 Millionen US-Dollar und der Rabbit-Skulptur aus Edelstahl, die 2019 für 91,1 Millionen US-Dollar verkauft wurde.

Die gestrige Veranstaltung war das erste Mal, dass das jahrhundertealte Auktionshaus einen digitalen NFT verkaufte. Es es ebenfalls das erste Mal, dass Christie’s Ethereum als Bezahlung für Kunstwerke akzeptierte. Das Auktionshaus plant, in Zukunft mehr digitale Kunst zu verkaufen.

Beeple, mit bürgerlichem Namen Mike Winkelmann, schuf die digitale Kunst „Everydays: Die ersten 5.000 Tage“, indem er seit 2007 täglich ein Bild online stellte. Die gestern verkaufte Arbeit ist eine Sammlung dieser von Software gezeichneten Bilder, von denen die meisten freche Anklagen gegen unser modernes, technisch besessenes Leben zeigen.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen