HomeNewsChina registriert im Jahr 2020 über 10.000 Blockchain-Unternehmen

China registriert im Jahr 2020 über 10.000 Blockchain-Unternehmen

11 August 2020 By Nicholas Say

Trotz anhaltender Pandemie boomt das Blockchain-Wachstum in China und könnte das Jahr 2018 noch übertreffen

Der Blockchain-Analyst LongHash berichtete, dass die Zahl der neuen Blockchain-Unternehmen in China nahezu auf Rekordniveau liegt. Der Analyst betonte in den ersten sieben Monaten dieses Jahres, dass über 10.000 neue Blockchain-Unternehmen registriert wurden.

Nach der Rede von Präsident Xi Jinping im Jahr 2018 über die Blockchain als Chinas technologischen Schwerpunkt hat sich die gesamte Branche rasant entwickelt. Blockchain-Unternehmen registrierten sich zu Tausenden, wie die Grafik von Long Hash zeigt.

Die Zahl der registrierten Blockchain-Unternehmen erreichte 2018 ihren Höhepunkt, damals meldeten als sich über 18.500 Unternehmen an.

In sieben Monaten des Jahres 2020 hat die Anzahl der Registrierungen bereits die Daten aus 2017 überschritten. Experten von LongHash wiesen darauf hin, dass die derzeitige Wachstumsrate 2020 möglicherweise jene aus dem Jahr 2018 übersteigen könnte. Derzeit gibt es in China insgesamt rund 84.410 registrierte Blockchain-Unternehmen.

Schauen Sie etwas tiefer

Bei einer Zahl von insgesamt 84.410 Firmen ist die Wahrheit, dass weniger als die Hälfte dieser Unternehmen tatsächlich funktionsfähig sind. Es ist nicht schwierig, Unternehmen in China zu registrieren. Und es ist unwahrscheinlich, dass die meisten dieser Blockchain-Unternehmen aufgrund fehlender Mittel einen großen Einfluss auf die Technologie haben werden.

Die chinesische Regierung hat die Entwicklung der Blockchain-Technologie aggressiv gefördert. Die Wahrheit aber ist, dass Blockchain-Startups stark unterfinanziert sind.

Laut Financemagnets haben sich viele Startups mit nur 717 US-Dollar registriert, was in der Welt der Blockchain-Entwicklung nicht viel ist. Angesichts des geplanten Blockchain-Entwicklungsfonds ist nicht bekannt, wie lange sich einige dieser Unternehmen in der sich schnell entwickelnden Branche über Wasser halten könnten.

Die Dinge beschleunigen

Im Juli berichtete Peking, dass mindestens 140 Regierungsbehörden die Blockchain einführen. Viele Regierungsdienste, die die Blockchain verwenden, berichteten, dass sie bis zu 40 % Papierkram einsparen, was einen erheblichen Produktivitätsgewinn darstellt.

Derzeit gibt es in China 224 Blockchain-Projekte, die von bekannten Namen wie Alibaba, Baidu, Huawei und Walmart unterstützt werden. Vor allem Huawei, bekannt für seine Zusammenarbeit mit der Zentralbank, arbeitet an der Einführung des digitalen Yuan.

Als wichtiger Exporteur muss China in der Lage sein, Waren effizient zu bewegen, wobei die Blockchain hilfreich sein kann. Der digitale Yuan könnte sowohl im Einzelhandel als auch im Handel in bestehende Zahlungsplattformen integriert werden. Dies kann die Akzeptanz fördern, soferrn Menschen bereit sind, Geschäfte in einer chinesischen digitalen Währung zu tätigen.