HomeNewsChina konzentriert sich auf lokale Nutzung des digitalen Yuan

China konzentriert sich auf lokale Nutzung des digitalen Yuan

Ein ehemaliger Gouverneur der Volksbank von China (PBoC) sagte, China beabsichtige, sich auf die Inlandsnutzung seines digitalen Yuan zu konzentrieren

China beabsichtigt, seine digitale Zentralbankwährung (CBDC) im Inland zu verwenden, statt eine globale Einführung anzustreben. Dies besagt eine Stellungnahme des ehemaligen Gouverneurs der Zentralbank, Zhou Xiaochuan. Insbesondere in den USA gibt es Bedenken, dass China den digitalen Yuan verwenden könnte, um Sanktionen zu umgehen und den US-Dollar als globale Reservewährung zu stürzen.

Xiaochuan erklärte jedoch, die Verwendung des digitalen Yuan als globale Währung würde Probleme verursachen. Laut dem ehemaligen Gouverneur der Zentralbank könnte die Verwendung des digitalen Yuan als globale Reservewährung die Unabhängigkeit der Geldpolitik beeinträchtigen.

Der digitale Yuan befindet sich seit einigen Monaten in der Testphase, da China definiert, wie sich das CBDC in der realen Welt entwickeln soll. China muss noch einen Zeitplan für die vollständige Einführung des digitalen Yuan festlegen.

Der stellvertretende PBoC-Gouverneur Li Bo fügte hinzu, die Bank beabsichtige, den Testumfang des digitalen Yuan auszubauen. Die PBoC möchte grenzüberschreitende Zahlungen des digitalen Yuan testen, um sich auf die für das kommende Jahr geplanten nächsten Olympischen Winterspiele vorzubereiten. Chinas Zentralbank möchte den digitalen Yuan als Zahlungsmethode für grenzüberschreitende Zahlungen für Nutzer aus dem In- und Ausland (einschließlich der Sportler) anbieten.

Verschiedene Berichte deuten darauf hin, dass Beamte mehrerer Regierungsbehörden in den USA die potenzielle Bedrohung durch den digitalen Yuan untersuchen. Die Behörden befürchten, China könnte die digitale Währung nutzen, um Sanktionen zu umgehen und letztendlich den „Greenback“ als führende globale Reservewährung zu ersetzen.

Ein hochrangiger Beamter der Bank of Japan (BOJ) sagte, der digitale Yuan stelle keine Bedrohung für die Position des Dollars in der Weltwirtschaft dar. China bekräftigte die gleiche Position und ergänzte, der digitale Yuan werde sich auf den Inlandsgebrauch konzentriert.

Digitale Zentralbankwährungen gewinnen weltweit an Bedeutung, da Länder allmählich die Notwendigkeit erkennen, eine digitale Version ihres Geldes herauszugeben. Bisher haben Russland, Japan, die EU und Schweden bekannt gegeben, dass sie an CBDCs arbeiten. In den kommenden Monaten und Jahren könnten weitere Länder auf den CBDC-Zug aufspringen.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.