HomeNewsCharlie Lee bereut seine Litecoin verkauft zu haben

Charlie Lee bereut seine Litecoin verkauft zu haben

30 April 2018 By Marcus Misiak

Charlie Lee hatte im Dezember letzten Jahres bekanntgegeben, dass er seine Litecoin verkauft hat, da er sonst nicht objektiv an seinem Projekt, der Kryptowährung Litecoin, arbeiten könne. Die Meinungen über diesen Schritt waren damals sehr gespalten und einige Litecoin Supporter erhoben schwere Kritik. In Interview mit Julian Hosp gab er jetzt zu, dass er diesen Schritt bereue.

Wie wir bereits berichteten, hat sich Charliee Lee im letzten Jahr im Dezember dazu entschieden, seine eigenen Litecoinbestände komplett zu verkaufen. Dies war seiner Meinung nach notwendig, um die weitere Entwicklungsarbeit am Litecoinprojekt objektiv fortzuführen.

In einem Interview mit Julian Hosp, dass diesen Freitag per Livestream auf Youtube übertragen wurde, gab er zu, dass er es bereue: (frei übersetzt):

Es fühlt sich nicht richtig an. Trotzdem hätte ich mich in Zukunft einschränken müssen. Damit es eine weltweit dezentralisierte Kryptowährung gibt, darf es an der Spitze niemand geben der große Kryptobestände hält. Wahrscheinlich hätte ich sowieso irgendwann zurücktreten müssen.

In diesem sehr sehenswerten Gespräch in dem es nicht nur um TenX und Litecoin sondern auch über die Zukunft von Kryptowährungen ging, sprachen die beiden Gründer ebenfalls weitere Zusammenarbeiten.

Vor knapp 14 Tagen gab TenX bekannt, dass es Litecoin ebenfalls auf seiner Kredit- als auch Debitorenkarte unterstützen wird. Dies funktioniert bereits mit der jünsten Wallet auf Android als auch für IOS.

Weiterhin gibt es Gerüchte über eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit zwischen Litecoin und Tokenpay, die zuletzt der Kryptowährung Verge stark unter die Arme gegriffen haben. Hierbei soll es sich um die Entwicklung einer Zahlungslösung in Zusammenarbeit mit einer deutschen Bank drehen. Dies sind bis jetzt unbestätigte Gerüchte.

Derweile rutschte Litecoin auf Platz 7 der größten Kryptowährungen ab, da sowohl Cardano als auch EOS in der Marktkapitalisierung gestiegen sind und große Kurszuwächse verzeichnen konnten. Zur Redaktionszeit steht der Preis für einen Litecoin bei 124,71 Euro und einer Marktkapitalisierung von knapp 7 Milliarden Euro.

Die nächste Zeit wird zeigen ob sich Litecoin wieder auf Platz 5 vorkämpfen kann.