HomeNewsChainLink-Preisanalyse: LINK anfällig, wenn sich Bitcoin nicht über 13.000 US-Dollar hält

ChainLink-Preisanalyse: LINK anfällig, wenn sich Bitcoin nicht über 13.000 US-Dollar hält

30 Oktober 2020 By Benson Toti

Sollte der Bitcoin unter 13.000 USD fallen, wird LINK wahrscheinlich auf Preise unter 10,00 USD sinken

ChainLinks Abwärtsbewegung droht, alle seit der Rallye erzielten Gewinne auf Höchststände von 19,81 USD im August auszulöschen.

Zum Zeitpunkt des Schreibens haben ChainLink-Bullen Probleme, das Gebiet um 11,00 USD zu verteidigen. In den letzten 24 Stunden ist der Preis um 6,6 % gefallen. Der Abwärtsdruck führte dazu, dass der Token-Preis in der letzten Stunde von einem Höchststand bei 12,05 USD auf ein Tief um 10,86 USD gefallen ist, bevor er leicht auf 11,05 USD zulegte.

LINK/USD Preisanalyse

ChainLink stieß kürzlich auf einen starken Widerstand um 12,00 USD, was die Dynamik verlangsamte, die Bullen vor dem Ausverkauf Anfang dieser Woche erkennen ließen. Die Kryptowährung hat eine Reihe von Tiefs abgebildet, wobei die letzten drei täglichen Kerzen rot sind.

Im Stunden-Chart deutet der MACD eine Abschwächung des rückläufigen Drucks an. Um die Vorteile nutzen zu können, müssen Bullen im stündlichen Zeitrahmen bei 11,45 USD den 50-SMA aufwärts hinter sich lassen, um so das nächste Ziel zu erreichen.

Da der Preis jedoch innerhalb eines absteigenden Keilmusters gebunden war, dürfte der Aufwärtstrend von Tiefstständen von 11,05 USD bei dem einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitt nahe 11,70 USD vor einer großen Hürde stehen.

LINK/USD-Tagespreisdiagramm. Quelle: TradingView

Das technische Bild im Tagesrahmen deutet darauf hin, dass die Dynamik bei den Bären in weiten Teilen Bestand hat. Wie in der folgende Grafik dargestellt, werden Verkäufer wahrscheinlich ihre Abwärtsstärke festigen, sollten sie es schaffen, die Preise zu drücken. Ein Schlusskurs unter dem wichtigen Unterstützungsbereich beim einfachen gleitenden 50-Tage-Durchschnitt von 10,56 USD eröffnet einen klaren Weg zu Preisen nahe 9,80 USD und darunter bis 8,40 USD.

Analysten rechnen damit, dass LINK/USD wahrscheinlich weiter verlieren wird, wenn der erhöhte Verkaufsdruck den Bitcoin (BTC) nach unten zwingt. Wie in der folgenden Grafik zu sehen ist, flirtet der Bitcoin mit dem Unterstützungsniveau von 13.000 USD, da die wichtigsten Altcoins aufgrund des erhöhten Verkaufsdrucks weniger handeln.

Kryptowährungs-Preiskarte mit rot werdenden Assets. Quelle: Coin360

Ein Analyst geht jedoch davon aus, dass LINK von einem stabilen oder bullischen Bitcoin profitieren wird. In einem Tweet, der am Donnerstag nach dem BTC-Anstieg von Tiefstständen um 12.980 USD veröffentlicht wurde, stellt Kevin Svenson fest, der Aufwärtstrend von ChainLink im vergangenen Monat spiegele den BTC weitgehend wider. Zu dieser Zeit kletterte die Kryptowährung auf ihr 2020er Hoch nahe 14.000 USD.

„Sollte der Bitcoin stabil und/oder bullisch bleiben, könnten wir bis 2021 einen weiteren parabolischen Trend entwickeln“, fügte er hinzu.

Daher ist es wahrscheinlich, dass das Paar LINK/USD auf Höchststände im Bereich von 20,00 USD steigt, sofern sich der BTC über 13.000 USD hält und sich dann erneut seinem Allzeithoch von 20.000 USD nähert. Umgekehrt könnte ein Abwärtstrend auch auf die Tiefststände aus dem September von 7,30 USD eintreten.