HomeNewsCEO: eBay könnte eine Krypto-Zahlungsoption einführen

CEO: eBay könnte eine Krypto-Zahlungsoption einführen

Die führende E-Commerce-Plattform eBay könnte eine Kryptowährungszahlungsoption hinzufügen und prüft Möglichkeiten für den Einstieg ins NFT-Geschäft

Im letzten Jahr stießen Kryptowährungen Jahr auf enorme Akzeptanz. Führende Unternehmen wie Tesla und das TIME Magazine akzeptieren Kryptos als Zahlungsmittel für ihre Waren und Dienstleistungen. Die beliebte E-Commerce-Plattform eBay könnte sich dem bald anschließen. Denn der CEO enthüllte, das Unternehmen erwäge die Einführung von Krypto-Zahlungsoptionen.

eBays Vorstandsvorsitzender Jamie Lannone sagte gestern in einem Interview mit CNBC, dass sich das Unternehmen derzeit die Aufnahme von Kryptowährungen als Zahlungsoption anschaut. Der Schritt würde eBay-Kunden die Möglichkeit bieten, Waren auf der Plattform in Bitcoins und ein paar anderen Kryptowährungen zu bezahlen.

eBay sagte in einer Stellungnahme gegenüber Reuters: „Wir schauen uns immer die relevantesten Zahlungsformen an und werden diese auch in Zukunft bewerten. Wir haben keine unmittelbaren Pläne, aber [Kryptowährungen] sind etwas, das wir im Auge behalten.“

Das E-Commerce-Unternehmen hat sich noch nicht festgelegt, ob und wann es die Zahlungsoption einführen wird. eBay konzentriert sich auf nicht-fungible Token (NFTs). Diese wurden in den letzten Monaten in der Kunst- und Unterhaltungswelt populär, gleich mehrere Unternehmen sind in den Markt eingestiegen.

Der eBay-CEO sagte, man suche mit Nachdruck nach Möglichkeiten für den Einstieg in das NFT-Geschäft, da sich das Unternehmen schon immer für Sammlerstücke engagiert hat. CNBC gegenüber sagte er: „Wir untersuchen Möglichkeiten, wie wir [NFTs] auf eBay auf einfache Weise freigeben können. Alles, was gesammelt werden kann, ist schon seit Jahrzehnten auf eBay und wird es auch in den nächsten Jahrzehnten sein.“

NFTs haben viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, da bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Musik, Film und der Kunstwelt ihre Sammlungen auf den Markt gebracht und verkauft haben. Einige Medienunternehmen wie das TIME-Magazin, Forbes sowie das Auktionshaus Christie’s haben sich in den letzten Monaten an NFTs versucht.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen