HomeNewsCEO behauptet: Ripple würde sich mit XRP als Wertpapier weiterentwickeln

CEO behauptet: Ripple würde sich mit XRP als Wertpapier weiterentwickeln

Der CEO von Ripple ist der Ansicht, die Geschäftstätigkeit des Unternehmens würde selbst dann nicht beeinträchtigt, wenn XRP als Wertpapier deklariert wird

Ripple war in den letzten Monaten Gegenstand vieler Debatten, da Ripples Zukunft in den USA weiterhin unklar ist. Unternehmens-Geschäftsführer Brad Garlinghouse erklärte zuvor, dass Ripple umziehen würde, wenn das regulatorische Umfeld für Kryptos in den USA weiterhin feindlich bleiben würde.

In einer Episode des Pomp Podcasts erklärte der CEO die möglichen Auswirkungen auf den nativen Token XRP, würde es als Wertpapier deklariert. Garlinghouse gab zu, dass es schwierig sein würde, XRP als Wertpapier wahrzunehmen. Er erklärte, die Position würde gegen die derzeitige Wahrnehmung auf den G20-Märkten verstoßen.

„Wissen Sie, wenn XRP hier in den USA als Wertpapier angesehen wird, haben wir andere G20-Märkte, die eine andere Ansicht vertreten. Mir ist kein Markt weltweit bekannt, der XRP ebenfalls für ein Wertpapier hält“, erklärte er.

Trotzdem erklärte der CEO, das Unternehmen wäre auch dann erfolgreich, wenn die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) XRP als Wertpapier einstufen würde.

Garlinghouse beleuchtete die Angelegenheit mit der Erklärung, die Mehrheit der RippleNet-Kunden sei außerhalb der USA ansässig. Insofern würde die Erklärung von XRP als Wertpapier den Betrieb des Unternehmens nicht behindern. In einem hypothetischen Szenario, in dem XRP von der SEC als Wertpapier eingestuft wird, würden Anleger eine „Broker-Dealer“-Registrierung der Kommission benötigen.

Obwohl der Token-Status in letzter Zeit ein heißes Thema war, wurde noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Unter denjenigen, die auf eine Bezeichnung als Wertpapier drängen, befindet sich der 40-jährige Handelsveteran Peter Brandt. Andere, wie der Kongressabgeordnete Tom Emmer, haben ihre Ansichten zum Ausdruck gebracht, XRP sei kein Wertpapier.

Anfang dieser Woche stieg der XRP-Preis am Dienstag auf fast 0,75 USD. Der Coin ist seitdem bis zum Zeitpunkt des Schreibens auf einen Preis von 0,51 USD zurückgegangen. Dies entspricht einem Rückgang um 0,715 % in den letzten 24 Stunden. Das Handelsvolumen ist in den letzten 24 Stunden ebenfalls auf 21,7 Milliarden US-Dollar gesunken.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.