HomeNewsBTC-Investoren: vor Halving 10.000-USD-Marke im Blick

BTC-Investoren: vor Halving 10.000-USD-Marke im Blick

Zuletzt fielen die Bitcoin-Gewinne schwächer aus. Im Vorfeld des kommenden Halvings aber haben die Investoren weltweit trotzdem weiter ein Auge auf den Kursbereich von 9.500 bis 10.000 US-Dollar. Kein Wunder, erreicht der BTC-Kurs doch ein Hoch auf 9.455 USD und legte damit zeitweise um mehr als 1.000 USD zu. Einen vergleichbar guten Anstieg des Intraday-Kurses gab es in den vergangenen beiden Monaten nicht. 

Die Frage ist, ob der Bitcoin-Preis noch vor dem Halving die Schwelle von 10.000 USD erreichen wird. Die zurückliegende 24-Stunden-Rallye mit der Korrektur auf das vorläufige Hoch und die gute Performance samt Durchbruch des wichtigen Widerstands im Bereich von 8.000 und später 8.500 USD machen Hoffnung. Dem Dollar gegenüber legte der Bitcoin um 22 %, im selben Zeitraum aber fiel das Währungspaar um 56 %.

Gleich drei wichtige Preis-Indikatoren wies die Kursbewegung während der aktuellsten Rallye auf. Zum einen den einfachen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA), zum anderen den exponentiellen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (EMA). Zusätzlich ließ der Kurs das Fibonacci-Niveau von 0,618 in Verbindung mit einem Retracement-Niveau zwischen 3.600 und 14.000 USD hinter sich. Trotz der positiven Entwicklung steht die Erholungsphase des Coins mit Blick auf einen Kurs von 8.800 USD unter Druck.

Am frühen Freitagmorgen (Freitag, 1. Mai 2020, 5:56 UTC) zeigt sich für das Währungspaar BTC/USD auf der Plattform Coin360 ein Kurs von 8.790 USD, was einer leichten Gewinn-Abgabe von mehr als 6 % entspricht.

Courtesy of coin360.com May 1, 2020

Investoren erwarten Rallye bereits vorm dritten Halving

Das nächste Monatshoch rückt in greifbare Nähe, der Bitcoin verwies bei der Performance im laufenden Jahr 2020 sogar das Edelmetall Gold auf die Plätze. Ungeachtet des Preiseinbruchs Mitte März legte der BTC nach seinem Tief bei etwa 3.800 USD um beinahe 30 % zu, Gold um knapp 13 %. Im Vergleich zu anderen Assets wie Silber (-14 %) oder Rohöl (- 70 %) schnitt die digitale Leitwährung ebenfalls deutlich besser ab.

Anleger erhoffen sich nun eine im Vorfeld des Halvings eine Rallye-Fortsetzung samt Stabilisierung. Der nötige Optimismus jedenfalls ist vorhanden, wie auch Joshua Mahony, seines Zeichens Senior Analyst im Hause IG bestätigt.  Mahony verweist auf einen Kursgewinn von 182 % seit dem BTC-Tiefpunkt Ende 2018. Der Zeit nach dem dritten Halving sieht der Experte also optimistisch entgegen.

Das klare Ziel für alle „BTC-Bullen“ trotz möglicher Korrektur in den nächsten Tagen: ein Preis zwischen 9.500 USD und 10.000 USD. Zuvor jedoch gilt es den derzeitigen Anfangs-Widerstand beim Preis von 8.800 USD zu durchbrechen. In eindrucksvollen Etappen kann es danach erst auf das Niveau von 9.200 USD, später auf 9.500 USD und mehr aufwärts gehen.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.