HomeNewsBTC im Wert von 417 Mio. USD gegen Gebühr in Höhe von nur 1,44 US-Dollar im System transferiert

BTC im Wert von 417 Mio. USD gegen Gebühr in Höhe von nur 1,44 US-Dollar im System transferiert

Im Bitcoin-Netzwerk hat aktuell jemand BTC im Wert von 417 Millionen US-Dollar gegen eine Gebühr von nur 1,44 USD überwiesen

Im Bitcoin-Netzwerk gibt es immer wieder mal Übertragungen großer Summen. Die Community schaut immer sehr genau auf solche Bewegungen. Eine Adresse verbuchte gerade eine solche enorme Überweisung. Das Interessante daran war die unerwartet geringe Gebühr, die bei 0,00016080 BTC oder auf Basis des aktuellen Wechselkurses bei 1,44 USD lag.

So eindrucksvoll diese Gebühr ausfällt, ist es unterm Strich doch eher die hohe Überweisung an eine einzelne BTC-Adresse, die in der Community der Kryptofans für Aufmerksamkeit sorgen könnte.

Die On-Chain-Whale-Alert-Plattform Bitcoin Block Bot bekam einen Hinweis auf die besagte Waladresse – die Transaktion mit einem Gesamtvolumen von 47.835 BTC war eine der größten im Netzwerk.

Anhand des aktuellen Bitcoin-Marktpreises belief sich der Gegenwert der Einzeltransaktion bei Redaktionsschluss in Block Nr. 630,082 auf umgerechnet 417 Millionen US-Dollar.

In der Übersicht der reichsten Bitcoin-Adressen bei BitInfoCharts findet sich die Adresse unter den Top100. Bei Redaktionsschluss genau genommen auf Platz 16 im Netzwerk des Bitcoin. Diese führenden 100 Adressen bringen es gemeinsam übrigens auf sage und schreibe 14.71% des derzeitigen BTC-Bestands. Dies sind rund 2.703.343 BTC mit einem Gesamtwert von 24.095.018.484 USD.

Das Aktivitätsprotokoll der Adresse ist insgesamt eines der aktivsten und schon in der Vergangenheit für mehrere sehr große Transfers verantwortlich.

Die Adresse könnte theoretisch ein Krypto-Wal sein, jedoch ist sie wahrscheinlich eher Eigentum einer Krypto-Börse oder eines Fondsbetreibers oder eines institutionellen Investors. In den vergangenen 24 Stunden wies das Netzwerk des Bitcoins einen Durchschnitt von 309.000 Transaktionen – der Großteil des Volumens ging auf das Konto von Börsen.

Der BTC-Preis hielt sich nach dem Halving sicher über 8.600 USD. Insgesamt führte das Halving weitgehend für eine positive Stimmung – obwohl ein vorheriger Abwärtstrend dem Kurs einen Dämpfer bei 8.500 USD und später 8.200 USD verpasst hatte. Das heutige Tagesgeschäft zeigt, dass die Bullen den Preis auf 9.000 USD treiben möchten. Das zeigt der SMA 100 als einfacher gleitender Durchschnitt mit Blick auf Stundencharts.

Wall Street-Milliardär und Galaxy Digital-Gründer Mike Novogratz könnte es dem Bitcoin nicht gelungen sein, sich direkt nach dem Halving auf eine Kurs-Rallye zu begeben.

Andererseits ist Novogratz guter Dinge, dass die Kryptowährung bis Jahresende 2020 in Richtung seines Allzeithochs bei 20.000 USD steigen wird. Der überzeugte „Krypto-Bulle“ und Milliarden-schwerer Börsianer ist davon überzeugt, dass die wirtschaftlichen Ausfälle und die Gelddruckmaßnahmen der Regierungen dem Bitcoin nützlich sein könnten.

„Wir werden 10.000 USD hinter uns lassen und zum Jahresende einen Anstieg auf 20.000 USD erreichen. Diesbezüglich bin ich sehr zuversichtlich.“

Tags: