HomeNewsBranchenumfrage zeigt: Start-ups erkennen zusehends Blockchain Nutzen

Branchenumfrage zeigt: Start-ups erkennen zusehends Blockchain Nutzen

19 Oktober 2018 By Matthias Nemack

Die Zahlen zweier aktueller Bitkom-Umfragen können sowohl Skeptiker wie optimistische Blockchain-Fans als Bestätigung sehen. Denn noch nutzen relativ wenige Start-ups in Deutschland die zukunftsweisende Technologie. Aber die Zahl der Anwender und vor allem der Interessenten steigt konsequent weiter. Der Erfolg scheint programmiert.

Startups und etablierte Unternehmen sind unterschiedlicher Meinung

Der Branchenverband Bitkom hat eine Umfrage zu den Meinungen deutscher Start-ups zum Thema Blockchain in Auftrag gegeben. Insgesamt wurden im Rahmen dieser Auswertung insgesamt 302 neu gegründeten Unternehmen befragt. Nutzen Sie bereits die Blockchain? Was halten Sie von diesem Ansatz und werden Sie diese in Zukunft ebenfalls in Betracht ziehen für das eigene Geschäftsmodell? Diese und ähnliche Fragen wurden den Verantwortlichen bei den Unternehmen der IT- und Internet-Branche gestellt. Zugleich führten die Experten von Bitkom Research eine telefonische Befragung unter den Vorständen sowie Geschäftsführungen von 604 Unternehmen durch, die mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigen.

Zunehmende Einsicht zur wichtigen Bedeutung der Blockchain

Die Ergebnisse machen unterm Strich zumindest bedingt Hoffnung. Fragen zu Währungen wie Ethereum oder Litecoin wurden nicht gestellt. Um die Verwendung von Kryptowährungen ging es also nicht, im Mittelpunkt stand allein die Blockchain. Bisher greifen nur sechs Prozent der deutschen Start-ups auf die Technologie zurück. Im Vergleich dazu wird die Blockchain bei etablierten Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeitern fast gar nicht zum Einsatz gebracht, wie die zweite Umfrage erkennen ließ. 27 Prozent der Umfrageteilnehmer aus der Start-up-Branchen sprechen immerhin intern über einen möglichen Einstieg oder befinden sich bereits in der Planungsphase.

Neue Unternehmen erkennen Chancen noch stärker

Bei den anderen Unternehmen sind allerdings 53 Prozent der beteiligten Firmenchefs und Vorstände der Auffassung, die Blockchain werde zukünftig im Wettbewerb ein wichtiges Kriterium für deutsche Unternehmen werden. Der Wert bei den Start-ups liegt gar bei 63 Prozent. Angesichts dieser Perspektiven der Blockchain für digitale Vertragsabschlüsse und das Erstellen sicherer Lieferketten über Smart Contracts und andere Funktionen der Technologie ist es weiterhin überraschend, dass beispielsweise die Zahl der Start-ups, die die Blockchain entweder schon jetzt nutzen oder bei der Planung berücksichtigen, nur bei etwa einem Drittel aller Neugründungen eine Rolle spielt.

Tags: