HomeNewsBloomberg und Kraken Bericht: Trendwende für Bitcoin möglich

Bloomberg und Kraken Bericht: Trendwende für Bitcoin möglich

31 März 2020 By Marcus Misiak

Analysten des Finanzdienstleisters Bloomberg sagen, dass ein Bitcoin (BTC)-Signal zum ersten Mal seit Dezember „grün“ blinkt.  In der vergangenen Woche verlagerte sich der GTI Vera-Konvergenz-Divergenz Indikator in ein bullisches Gebiet.

Nun sagen die Bloomberg Analysten, dass der Indikator, der gleitende Durchschnitte modifiziert, um eine Trendwende zu erkennen, stark darauf hinweist, dass eine Bewegung nach oben am Horizont zu erwarten ist. In einem Brief an die Investoren sagt Mati Greenspan, CEO und Mitbegründer von Quantum Economics, dass der jüngste Absturz von Bitcoin zusammen mit den traditionellen Märkten nicht überraschend gewesen sei. Er argumentiert, dass die Bedenken übertrieben sind, ob die führende Kryptowährung nach dem volatilen Rückzug noch eine Zukunft hat.

Es scheint eine existenzielle Frage zu sein, die sich auf dem Krypto-Markt im Moment herum spricht, wo man sagt, dass wenn Bitcoin in diesem Umfeld nicht steigen kann, dann hat es wahrscheinlich überhaupt keinen Grund zu existieren. Schließlich war die Geschichte, Bitcoin als sicheren Hafen in Zeiten finanzieller Krisen zu nutzen, über die Jahre hinweg eine ziemlich starke Geschichte, und nun sollte jetzt wirklich die Zeit für BTC gekommen sein, um zu glänzen. Aber im Ernst, an diesen Teil des Whitepapers erinnere ich mich nicht mehr.

Bitcoin wurde erfunden, um uns eine Alternative zu Geld zu bieten, das von Regierungen und Banken kontrolliert wird. Nicht mehr und nicht weniger. Die Volatilität ist größtenteils darauf zurückzuführen, dass es sich um ein recht neues Produkt handelt und die Adoptionsraten instabil sind, was zu einem hohen Maß an Spekulation führt. Für mich wäre es also ein Erfolg, wenn Bitcoin auf einer langsamen, aber stetigen Steigung bleiben würde, anstatt aufgrund der globalen Unsicherheit zum Mond zu steigen.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ist Bitcoin laut CoinMarketCap um 2,4% auf 6.482 Dollar gestiegen. Trotz des Anstiegs in den letzten 24 Stunden, sagt Analyst Josh Rager, dass er erwartet, dass BTC kurzfristig wieder unter 6.000 Dollar fallen könnte.

Der wöchentliche Schlusskurs der BTC steht kurz bevor, und es besteht eine sehr gute Chance, dass der Preis unter 6.000 $ schließt. Immer noch bei 5.800 $, aber das tatsächliche Niveau, das Bitcoin halten muss, liegt bei 5.100 bis 5.300 $. Es wäre eine schlechte Nachricht, in Zukunft unter diesem Bereich auf dem Wochen-Chart zu schließen.

Kraken veröffentlicht bullischen Bericht

Indes hat Kraken einen 12-seitigen Bericht veröffentlicht, in dem die Gefühle und Erwartungen seiner Top-Kunden in Bezug auf Bitcoin und den gesamten Kryptowährungsmarkt im Jahr 2020 analysiert werden. Die Umfrage wurde Ende Januar durchgeführt und umfasst 400 Befragte, von denen die meisten weniger als 10 Millionen Dollar verwalten. Die Umfrage zeigt, dass 20.000 Dollar der meistzitierte Zielpreis für Bitcoin (BTC) im Jahr 2020 unter den VIP-Kunden von Kraken ist. Der durchschnittliche Zielpreis für die Königs-Krypto-Währung beträgt 22.886 $, während der mittlere Zielpreis bei 19.424 $ liegt. Mittlerweile haben die Befragten einen durchschnittlichen Zielpreis von 810 Dollar für Ethereum (ETH) in diesem Jahr.

Mit 117 Stimmen führt Ethereum auch die Liste der bevorzugten Altcoins an. Gleichauf liegen Monero (XMR) und Ripple (XRP) mit jeweils 57 Stimmen auf dem zweiten Platz. An dritter Stelle steht Litecoin (LTC) mit 51 Stimmen, während Tezos (XTZ) mit 49 Stimmen den vierten Platz einnimmt. Die Umfrage zeigt auch, dass 44% der VIP-Kunden von Kraken glauben, dass sich Kryptowährungen in einem Bullenmarkt befindet, während 22% glauben, dass die Baisse anhält. Die restlichen 34% sind unentschlossen.

Tags: