HomeNewsBlockstream CEO gibt Preisvorhersage für Bitcoin: 500.000 USD / BTC nach Gold-Flippening

Blockstream CEO gibt Preisvorhersage für Bitcoin: 500.000 USD / BTC nach Gold-Flippening

Bitcoin hat seit letztem Montag mehr als ein Drittel seines Wertes verloren und damit den Bärenmarkt fortgesetzt. Inmitten dieses Abwärtstrends, als der Bitcoin Kurs ein neues Jahrestief unter 4.400 USD erreichte, ergriff Bobby Lee, der Mitbegründer von BTCC und Bruder von Litecoins Charlie Lee via Twitter das Wort und verglich das digitale Gold – Bitcoin – mit demphysischen Gold.

Adam Black, CEO von Blockstream griff diese Aussage auf und erklärte, dass es sich bei dem Bitcoin/ Gold-Flippening um das „wahre“ Flippening handelt. Bobby Lee erklärte, dass alle BTCs im Umlauf (Marktkapitalisierung: 80 Millionen) nun ein Hundertstel des Wertes von Gold sind, was angeblich 8 Billionen Dollar sind. In Anbetracht dieser relativ kleinen Bewertung und seiner Überlegungen, dass Bitcoins einzigartige Natur als knapper, grenzenloser, unsensibler und transparenter Wertspeicher, spielte Lee darauf an, dass BTC im Laufe der Zeit Gold verdrängen könnte.

Lee stellte folgende Frage an seine Follower: Wie wird das Verhältnis (Gold/BTC) in 10-20 Jahren sein und könnte BTC mehr wert sein? In einem Tweet, der auf Lees scharfsinnige Einsichten und Kommentare antwortete, schilderte Adam Back, CEO von Blockstream, die langfristige optimistische Stimmung des BTCC-Mitbegründers.

Back, der als „Cypherpunk“ und Schöpfer von HashCash bekannt ist, schrieb:

Das ist das echte Flippening. Persönlich halte ich $250k-$500k/BTC für plausibel in den kommenden Jahren, vom digitalen Gold, zensorresistenten Konkurrenten bis hin zu physischem Gold und internet-nativem digitalem Geld.

Der Blockstream CEO, wie oben beschrieben, stellte fest, dass „in den kommenden Jahren“ BTC die Prognose von Tim Draper von 2022 von 250.000 $ übertreffen könnte, um schließlich 500.000 $ zu erreichen, nur dann, wenn Bitcoin einen Schritt in Richtung Marktdominanz von Gold macht.

Während Lee Backs Aufruf in einem offensichtlichen Zeichen der Unterstützung zurückwies, wie später vom BTCC-Mitbegründer festgestellt wurde, wird Bitcoins langfristiger Schritt nach oben nicht einfach werden. Lee erklärte, dass die aktuelle Baisse noch lange nicht vorbei sein könnte. In Anlehnung an frühere Analysen, die vom Team und CEO Arthur Hayes von BitMEX Research durchgeführt wurden, erklärte das Vorstandsmitglied der Bitcoin Foundation, dass die Bären die Kontrolle über diesen Markt behalten könnten, bis das nächste Block Halving von Bitcoin aktiviert wird. Lee stellte dazu fest:

Das ist eine lange Zeit für alle außer für wahre Gläubige. Genug Zeit, um alle schwachen Long-Positionen zu verscheuchen.

Tags: