HomeNewsBlockchain soll Wahlen in Katalonien vereinfachen

Blockchain soll Wahlen in Katalonien vereinfachen

21 November 2018 By Matthias Nemack

Gerade bei Wahlen können die Blockchain Systeme rund um die verschiedenen Währungen hilfreiche Dienste leisten. Aus diesem Grund erwägt die spanische Provinz Katalonien nun scheinbar auch den Einsatz der Blockchain bei kommenden Abstimmungen.

Vom Insider-Investment zur Mainstream-Technologie?

In der Vergangenheit war es auch in Spanien immer wieder mal zu Problemen bei der Auszählung von Stimmen und in der Folge zu Konflikten nach Wahlen und Abstimmungen gekommen. Laut verschiedenen spanischen Tageszeitungen könnte man sich im Umfeld der katalanischen Regierung die Nutzung der Blockchain als Erleichterung und für mehr Transparenz bei der Durchführung von kommenden Wahlen vorstellen. So kann sich sich die erstmals beim Bitcoin entwickelte Technologie endlich auch in anderen Bereichen etablieren. Schon im vergangenen Monat hatte die katalanische Regierung als ersten Entwurf ein entsprechendes Konzept auf den Weg gebracht – dabei ging es unter anderem um die Stimmabgabe von spanischen Bürgern, die im Ausland leben.

Erste Tests könnten schon 2020 durchgeführt werden

Die autonome Region Katalonien kann sich die Verwendung nach aktuellen Aussagen aber auch als Teil des Wahlsystems bei Prozessen abseits großer Wahlen vorstellen. Bis 2020, so der Direktor für Bürgerbeteiligung, Ismael Peña-López, plant die Regierung die Einrichtung eines entsprechenden externen System für digitale Wahldurchführungen. Dies könnte dann nicht nur die Auszählung beschleunigen und vereinfachen, sondern auch für mehr Sicherheit bei der Auszählung sorgen. Eine endgültige Entscheidung in dieser Sache steht noch aus, die Chancen scheinen aber nicht schlecht zu stehen. Zumal sich auch Juristen die Nutzung durchaus vorstellen können, wie aktuelle Statements in spanischen Medien deutlich machen.

Einsatz verschiedener Möglichkeiten wird derzeit geprüft

Einstweilen prüft die Regierung, in welcher Weise genau die Blockchain für Wahlen geeignet ist. Ein wichtiger Schritt könnte dies auch in puncto Anerkennung für Digitalwährungen wie Ethereum oder Litecoin sein. Verwenden Behörden und Regierungen die Blockchain, Smart Contracts und andere Ansätze, kann dies auch beim Bürger für mehr Vertrauen und Interesse sorgen. Die katalanische Regierung hatte die Blockchain-Verwendung im bürokratischen Kontext schon im Frühsommer ins Gespräch gemacht.

Tags: