HomeNewsBitMEX Versicherungsfonds mit sattem Bitcoin Mehrbestand

BitMEX Versicherungsfonds mit sattem Bitcoin Mehrbestand

30 Dezember 2019 By Matthias Nemack

Krypto Börsen wie Poloniex sichern ihre Handelsmodelle mit eigenen Krypto-Rücklagen ab. Der BitMEX Versicherungsfonds teilt Details für 2019 mit.

Neuer Report zeigt Entwicklung der verwalteten Bitcoin-Menge

Die Börse Bitmex veröffentlicht nicht nur immer wieder mal eigene Studien mit Bezug zum Bitcoin und der Verteilung digitaler Währungen am Markt. Im gleichen Maße gibt das Unternehmen regelmäßig Berichte zum eigenen Coin-Bestand heraus. Genauer gesagt: In diesem Fall geht es um einen neuen Report, den der BitMEX Versicherungsfonds publik gemacht hat. Es geht um die Entwicklungen des Fond-Bestands im Laufe des zurückliegenden Jahres 2019. Als Stichtage dienen der 01. Januar und der 26.12. dieses Jahres. Gestartet war der Fonds mit einem Bilanzwert von exakt 20.776 Bitcoins. Der Zuwachs während des Jahres kann sich in der Tat sehen lassen.

Fondswachstum stärkt Absicherung möglicher Kundenverluste

Nach letztem Stand anhand des Bitcoin Kurses belief sich der Wert des Fonds-Inhalts bezüglich der wichtigsten Kryptowährung der Welt auf umgerechnet 239 Mio. US-Dollar, wie der Bericht erläutert. In Bitcoins ausgedrückt: Der Fonds wies zum zweiten Weihnachtstag 2019 ein Kontingent von fast 33.450 BTC auf. Bei einem aktuellen Marktbestand von ca. 18,1 Mio. BTC relativiert sich der Marktanteil natürlich und liegt so bei knapp 0,2 % laut BitMEX Versicherungsfonds. Der Fonds dient der Börse im Übrigen als Absicherungsmechanismus für Hebelgeschäfte der weltweiten Kundschaft. Das Unternehmen betont angesichts des Zuwachses an Rücklagen den Vorteil für die Händler. Denn durch die Ressourcen werden Gewinnauszahlungen im Erfolgsfall ausgeschüttet. Zugleich entstehen Vorteile für Trader, deren Positionen aus dem Geld enden.

Viele Börsen stockten Rücklagen in 2019 auf

Letztlich soll die Verlustdeckung sogar ein elementarer Aspekt des Fondsmodells sein, wie aus der BitMEX Stellungnahme hervorgeht. So sind Verluste über die Kundeneinlagen hinaus gedeckt. Die Börse teilt im Bericht zudem mit, dass der Aufwärtstrend bei den Bitcoin-Reserven derzeit branchenüblich sei. Bei Mitbewerbern wie etwa Binance oder Coinbase verhalte sich die Lage ähnlich, teilweise stiegen die Werte bei anderen Handelsplattformen sogar noch deutlicher Wir berichten erst Anfang Dezember über den Trend. Im Laufe dieses Jahres war BitMEX CEO Hayes wiederholt mit Prognosen zum Bitoin Kurs in den Kryptonachrichten aufgetaucht.

Featured Image: Von Bild von Steve Buissinne | Pixabay

Tags: