Weiss Rating: EOS, XRP, Bitcoin und Binance Coin erhalten bestes Rating mit „B-„

Weiss Ratings hat einen Jahresausblick auf die aktuelle Situation im Krypto-Markt veröffentlicht. Das Gesamtranking der Agentur gibt EOS, XRP, Bitcoin und dem Binance Coin das beste Rating im Vergleich mit „B-“ und sagt, dass keine Kryptowährung ein „A“ verdient hat.

Das anerkannte und unabhängige Ratingunternehmen Weiss Ratings hat die März-Ausgabe 2019 des „Weiss Cryptocurrency Outlook“ veröffentlicht. Der Bericht enthält ein Rating für 122 Kryptowährungen. Die zwei Hauptkomponenten, die das Unternehmen bei der Analyse berücksichtigt hat, sind dabei: „Risiko / Investitionsbelohnung“ und „Technologie / Akzeptanz“. Das Unternehmen verwendet für die Bewertung sechs Noten: A, B, C, D, E und F. Diese bedeuten ausgezeichnet, gut, fair, schwach, sehr schwach und Betrug.

Das Gesamtrating ist ein ausgewogener Überblick über alle Faktoren. Im Gesamtranking gibt die Agentur EOS, XRP, Bitcoin und dem Binance Coin das beste Rating mit „B-„. Das Top 10 Gesamtranking von Weiss Ratings lautet:

  1. EOS  (B-)
  2. XRP (B-)
  3. Bitcoin (B-)
  4. Binance Coin (B-)
  5. Litecoin (C+)
  6. Ethereum (C+)
  7. Cardano (C+)
  8. Stellar  (C+)
  9. NEO (C+)
  10. Tron (C+)

Insgesamt gibt es 27 Kryptowährungen mit einem C-Rating, 75 Kryptos mit einem „D“ und schließlich 16 Kryptos mit einem Overall Weiss Rating im Bereich „E“.  Weiss urteilt, dass XRP, EOS und Bitcoin die drei Kryptowährungen sind, die sowohl kurz- als auch langfristig am ehesten dominieren werden:

XRP ist am besten positioniert, um mit SWIFT zu konkurrieren; EOS ist die führende Kryptowährung, die Ethereum herausfordert; und Bitcoin ist am ehesten geeignet, ein beliebter Wertspeicher für Sparer und Investoren zu werden.

Dem Bericht zufolge sind XRP, EOS und Bitcoin die drei besten Kryptowährungen auf dem Markt in Bezug auf „Technologie und Akzeptanz“ und erhalten ein „A“, Ethereum ein „A-“ und Cardano, Steem, NEO, Zcash, Litecoin und Stellar ein „B+“.

Zu den wichtigsten Punkten, die im Bericht untersucht wurden, wies Weiss auch darauf hin, dass die Akzeptanz von Kryptowährungen trotz anhaltendem Bärenmarkt, insbesondere in den ersten drei Monaten des neuen Jahres, weiter gestiegen ist. Marin D. Weiss, Gründerin von Weiss, erklärte, dass sein Unternehmen die Wachstumsrate der Kryptowährung im vergangenen Jahr analysiert und einen massiven Anstieg des Transaktionsvolumens und der Netzwerkkapazität festgestellt habe, auch wenn die Krypto-Preise im Laufe des Jahres 2018 gesunken sind:

Da die Preise so dramatisch gefallen sind, gingen viele Leute davon aus, dass die Einführung von Kryptowährungen in der Praxis das Gleiche getan haben. Aber die Daten zeigen, dass dies nicht der Fall ist. Ein wichtiges Segment der Branche verzeichnete ein bemerkenswertes Wachstum bei On-Chain-Transaktionsvolumen, Netzwerkkapazität und Netzwerksicherheit, das oft von einer Weiterentwicklung der zugrunde liegenden Technologie getragen wurde.

Featured Image: Travis Wolfe | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen