Warum ist Bitcoin heute gecrasht?

Nach wochenlanger, meist seitwärts gerichteter Bewegung ist der Bitcoin Preis heute Morgen gefallen und hat den Rest des Krypto-Marktes mitgerissen und ein Blutbad hinterlassen. Obwohl es viele Experten der Branche verblüfft hat, ist Bitcoins jüngste Preisbewegung ein weiterer Beweis dafür, dass die Kryptowährung nicht an prädiktive Indikatoren gebunden ist, die in der konventionellen Analyse verwendet werden.

Der jüngste Tiefpunkt der Preise ist trotz positiver Entwicklungen in der gesamten Branche eingetreten, sei es der Einstieg von Facebook’s Libra. Die Vorfreude auf Bitcoin Halving im nächsten Jahr oder die Eindämmung des regulatorischen Rückschlags, der die Anfänge von Bitcoin kennzeichnete. Selbst die Grundlagen, die Bitcoin zugrunde liegen, wie Hash-Rate und Transaktionen pro Sekunde sind konstant geblieben. Auch die Mining Difficulty zur Erzeugung von Bitcoin ist in diesem Monat gesunken.

Adam Vettese, Analyst der Handelsplattform eToro führt in einem aktuellen Artikel aus (frei übersetzt):

Nachdem die Investoren in den letzten drei Monaten einen härteren Lauf genommen haben, wägen sie nun scheinbar ihre Optionen ab, wobei die eigene Plattform von eToro weiterhin eine erhöhte Aktivität zum aktuellen Preis verzeichnet.

Der schnelle Rückgang des Bitcoin-Preises heute Morgen scheint Vetteses These von erhöhter Aktivität zu bestätigen. Innerhalb von sechs Minuten verlor der Bitcoin-Preis 4,2% seines Wertes (ca. 330 $) und lag am Ende bei 7252,32 $ pro Münze.

Dmitriy Berenzon, Forschungspartner bei Zenith Ventures, einem Risikofonds, der sich auf Blockchain konzentriert, konstatiert, dass einige Wale Gewinne realisiert haben (frei übersetzt):

Es gibt viele kurzfristige Spieler auf dem Markt und es ist ihre Aufgabe, Geld zu verdienen. Ich denke, dass der Preiscrash für mich bei einem Risiko für volatile Vermögenswerte nichts Überraschendes ist.

sagte er und fügte hinzu, dass die Grundlagen, ob sie nun mit Daten oder Entwicklungsaktivitäten zusammenhängen, wichtiger waren.

Wenn man sich die On-Chain-Metriken ansieht, glaube ich nicht, dass etwas Besonderes passiert ist.

Investoren und Händler, die nach einem schnellen Gewinn suchen, gelten im Allgemeinen als Schuldigen für eine rückläufige Kursentwicklung. Aber aus dem Preisverfall heute Morgen hat sich ein anderer Schuldiger herauskristalisiert: Die Bitcoin Miner. Schwache Miner oder Miner ohne Skaleneffekte gehen aus dem Geschäft, wenn der Preis von Bitcoin zusammenbricht, weil es unrentabel wird, teure Mininghardware zu betreiben. Möglicherweise haben sie den Preisschmerz für Bitcoin-Investoren verschärft, beschreibt Statistiker Willy Woo.

Er arbeitete seinen Fall in einer Reihe von Twitter-Posts aus:

Die Halbierung des Angebots im nächsten Jahr (Bitcoin Halving) ist das nächste große Ereignis, dass bei Bitcoin bevorsteht. Analysten haben den Anstieg des Bitcoin-Preises in diesem Jahr darauf zurückgeführt. Aber das könnte ein Fehler sein. In seinem Twitter-Post sagte Woo, dass die Preisaktion für Bitcoin nicht die gleiche Preisbewegung zeigen wird, sodass die kurzfristige Tendenz weiterhin bearisch bleiben wird.

Zenith’s Berenzon beschreibt, dass die Korrelation zwischen der Preisaktion für Bitcoin und der Erwartung der Händler eine „interessante spieltheoretische Frage“ sei, da sich einer vom anderen ernährt.

Allein die Erwartung[von Preiserhöhungen nach dem Halving] wird den Preis[vor dem eigentlichen Ereignis] in die Höhe treiben,

sagte er.

Wenn man sich die Daten ansieht, hat es gezeigt, dass die höchsten Anstiege 12 Monate nach der Tatsache eines Halvening-Ereignisses stattgefunden haben.

Demzufolge sei in den nächsten Wochen ein weitere Abwärts- bzw. Seitwärtstrend zu erwarten.

Featured Image: Wit Olszweski  | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen