Marktkapitalisierung von einer Billion bei nächstem Bitcoin-Bullrun?

Bitcoin sowie der komplette Kryptomarkt zeigt in den letzten Wochen einen kleinen Aufwärtstrend, sodass die Hoffnung auf weiterhin steigende Kurse wieder aufflammt. Ein prominenter Investor prognostiziert, dass die Marktkapitlisierung bis auf eine Billion steigen könnte, wenn institutionelle Investoren in den Markt einsteigen und die Adaption weiter voranschreitet.

Chris Burniske gilt als starker Bitcoin-Unterstützer und Spitzeninvestor innerhalb der Branche. Er ist ehemaliger Chef von ARK Invest und Parner bei Placeholder, einer in New York ansässigen Krypto-Venture-Kapital-Partnerschaft, die ein Vermögen in Höhe von mehr als 150 Millionen USD verwaltet. Burniske geht davon aus, dass im nächsten Bitcoin-Bullrun die Kapitalisierung aller digitalen Assets zusammen bis auf eine Billion USD steigen könnte.

Zum historischen Allzeithoch im Dezember 2017 erreich Bitcoin einen Preis von knapp 20.000 USD, zu diesem Zeitpunkt erreichte die Marktkapitalisierung einen Spitzenwert in Höhe von 813 Milliarden USD. Wenn die Marktkapitalisuerng von Bitcoin die Marke von einer Billion überschreitet, wäre ein BTC über 40.000 USD Wert. Dies wäre bei Längen größer als der letzte Bitcoin-Bullrun. Doch wie kann dieses Szenario tatsächlich Realität werden?

Bitcoin müsste sich wie Gold und andere Rohstoffe an vermögende Privatpersonen und Institutionen wenden, die Bitcoin durch eine daraus folgende Massenakzeptanz zu einem anerkannten Finanzmittel machen, dass eine geeignete Infrastruktur bereitsstellt, um massive Kapitalzuflüsse bewältigen zu können. Hierbei könnte eine Menge Arbeit nötig werden, um die aktuellen Kapazitäten zu optimieren, auszubauen und weiter zu verstärken. Jedoch stellt der Kauf von Bitcoin institutionelle Investoren weiterhin vor Probleme, wie Jeff Sprecher in einem Interview ausführt (frei übersetzt):

Bitcoin hat keine gute Marktstruktur. Sogar für Bitcoin verbuchen unterschiedliche Märkte viele unterschiedliche Preise. Und Sie können einen Spread von bis zu 6% bezahlen, um Dollar gegen Bitcoin einzutauschen. Das bedeutet, Bitcoin muss um bis zu 6% steigen, bevor Sie den Break-Even erreichen.

Milliardär Mike Novogratz beschreibt ebenfalls, dass die große Adaption durch eine Welle von frischem Kapital aus dem instituionellen Sektor kommen wird. Eine Marktkapitalisierung von mehreren Billionen Dollar wird dadurch möglich, sagte er in einem Interview gegenüber Bloomberg (frei übersetzt):

Es wird nicht sofort dorthin gehen (20 Billionen Dollar). Was passiert, ist, dass eine dieser unerschrockenen Pensionsfonds, jemand, der Marktführer ist, sagen wird, wissen Sie was? Wir haben das Sorgerecht, Goldman Sachs ist involviert, Bloomberg hat einen Index, gegen den ich meine Leistung verfolgen kann, und sie werden kaufen Und plötzlich kauft der zweite. Das gleiche FOMO, das Sie im Einzelhandel gesehen haben [wird von institutionellen Investoren gezeigt].

Featured Image: Wit Olszweski | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen