Bitwise veröffentlicht neuen Bericht: „Bitcoin Markt ist reif & geordnet“

Nach neuen Untersuchungen von Bitwise sind die Wahrnehmungen der Öffentlichkeit und der SEC falsch, und der echte Bitcoin-Markt ist reifer und geordneter, als die landläufige Meinung ist.

Erst im März veröffentlichte Bitwise einen erschreckenden Bericht über das „gefälschte gemeldete Volumen an Kryptowährungsbörsen“. In dem Bericht hob Bitwise aber auch hervor, dass es neben den Börsen, die ihr Handelsvolumen fälschen, ein perfekten „freien Markt“ von Kryptowährungen (mir realen Handelsvolumina) gibt. Bitwise hat der amerikanischen Börsenaufsicht, der SEC (Securities Exchange Commission) nun einen weiteren Bericht, nur eine Woche nach erneuter Verschiebung des Bitwise Bitcoin ETF vorgelegt, in dem vorgeschlagen wird, dass der Handel an „ausgewählten“ Kryptowährungsbörsen reif und geordnet abläuft und effizient genug ist, um einen ETF darauf aufzubauen.

Nachdem Sie das gefälschte Volumen und die gefälschten Daten aus der Gleichung entfernt haben, steht Ihnen ein äußerst effizienter und geordneter Markt zur Verfügung, der von einem regulierten Derivatemarkt von beträchtlicher Größe unterstützt wird.

In Übereinstimmung mit dem vorherigen Bericht weist das neue 104-seitiges Whitepaper darauf hin, dass das gemeldete Volumen an nur zehn Börsen korrekt ist. Alle anderen Börsen berichten gefälschte „nicht-ökonomische“ Daten, um ein Ranking auf CoinMarketCap zu erhalten und so mehr Kunden anzuziehen und höhere Listungsgebühren für neue Coins verlangen zu können.

Laut dem neuen Bericht haben die Börsen, die „reales“ Volumen vermarkten, die Möglichkeiten zur Arbitrage jedoch stark reduziert. Noch im März schrieb Bitwise, dass die Arbitrage zwischen den Börsen im realen BTC-Spotmarkt „bemerkenswert“ war, weil es an einer „Koordinierung“ der Preise an „realen“ Börsen mangelt. Dies habe sich nun aber geändert. In dem neuem Bericht schreibt Bitweise, dass erstens, die Anpassung der Preises an die „Handelsplätze“ und zweitens, das Tempo, mit dem die Preisdifferenz abnimmt, sich stark verbessert hat.

Um die Preisabweichung auszugleichen, berechnet Bitwise den „konsolidierten Preis“ auf der Grundlage des letzten gehandelten Preises der BTC an den 10 „realen“ Börsen und deren gewichteten Durchschnitt zur Berechnung des konsolidierten Preises. Dieser Preis wird jede Sekunde berechnet. Um die Analyse zu verdichten, analysierte Bitwise die durchschnittliche Abweichung des Preises an jeder Börse vom oben genannten konsolidierten Preis. Dabe ergab die Berechnung, dass die Spreads der Spotpreise über die zehn Börsen mit realem Volumen im April einen Median von nur 1,31 US-Dollar hatten.

Der Bericht betonte auch, dass der Bitcoin Futures Trading Markt im Vergleich zum tatsächlichen Spothandelsvolumen an den Börsen von Bedeutung ist. Darüber hinaus bezieht der Terminpreis in den meisten angesehenen Märkten seinen Index aus diesen zehn vertrauenswürdigen Börsen, genauso wie es der Bitwise Bitcoin ETF machen würde:

Wir beziehen Preise von 10 Kryptobörsen, die im Wesentlichen das gesamte Handelsvolumen im Spot-Bitcoin-Markt repräsentieren.

Darüber hinaus stellt der Bericht fest, dass das Handelsvolumen von Bitcoin Futures im Vergleich zum tatsächlichen Spothandelsvolumen rund 30% des Spotvolumens beträgt.

Außerdem soll der Handel wesentlich stärker auf die USA fokussiert, als es die berichteten Zahlen vermuten lassen. Über 30 % des realen Volumens sollen über Börsen mit Sitz in den Vereinigten Staaten abgewickelt werden. Neun der zehn „real-volumigen“ Börsen werden von FinCEN unter Money Services Business Regulation reguliert. Sechs von ihnen halten auch New Yorks notorisch schwer zu erreichende BitLicense.

Die Ergebnisse der oben genannten statistischen Modelle deuten also darauf hin, dass der Bitcoin-Markt gesünder und reifer ist als die allgemeine Wahrnehmung. Ob der Bericht die SEC davon überzeugen wird den Bitwise Bitcoin ETF zu genehmigen, bleibt jedoch abzuwarten.

Featured Image: zapp2photo | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen