Bitcoin SV steigt um 88% – Gerüchte um Craig Wright befeuern Kurs

Der umstrittene Bitcoin Hard Fork, Bitcoin SV (BSV) hat in den letzten Tagen einen massiven Aufwärtstrend erlebt, welcher es dem Preis ermöglichte, sich auf eine parabolische Rallye zu begeben, die den Preis heute über das Allzeithoch von 313 USD führte.

Die Rallye hat jedoch den Zorn einiger Analysten und prominenter Krypto-Community-Mitglieder auf sich gezogen, und jüngste Umfragen deuten darauf hin, dass die Mehrheit der Marktteilnehmer glaubt, dass der BSV ein „Exit Scam“ ist, der als sogenannter „get rich quick scheme“ für seine Gründer entworfen wurde. Obwohl man nicht sagen kann, ob dieses Gefühl richtig ist oder nicht, scheint es den Bullen der von Bitcoin SV egal zu sein, da die Kryptowährung die psychologisch wichtige 300 USD Marke heute mit Leichtigkeit durchbrach. Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin SV fast 88 Prozent höher, als vor 24 Stunden und liegt bei einem Preis von 320 US-Dollar.

Nur sehr wenige (wenn überhaupt welche) Krypto-Analysten haben einen solchen Anstieg vorhergesagt. Trotz der gemeldeten Volumina sind einige Analysten davon überzeugt, dass der BSV-Markt manipuliert ist. Calvin Ayre, Milliardär und Unterstützer des BSV, widerlegte jedoch die Behauptungen der Manipulation, indem er twitterte, dass das derzeitige bullische Momentum ein Faktor für den Nutzen des BSV sei und nicht nur Glück oder Manipulation. Viel Analysten warnen jedoch, dass die langfristigen Aussichten durch die Tatsache beeinträchtigt werden könnten, dass nach jüngsten Umfragen fast 60 Prozent der Marktteilnehmer glauben, dass es sich um einen „Exit-Betrug“ handelt.

Diese Umfrage wurde kürzlich von Alistair Milne – einer beliebten Figur innerhalb der Krypto-Community, die den Altana Digital Currency Fund leitet – getwittert, der eine Umfrage mit über 4.500 Teilnehmern durchgeführt hat, wobei satte 58,4 Prozent glauben, dass der BSV ein Exit Scam ist, während nur 18,6 Prozent glauben, dass es sich nicht um einen Exit Scam handelt. Die Ergebnisse dieser Umfrage verdeutlichen sicherlich das Imageproblem von Bitcoin SV, aber es bleibt unklar, ob dies ausreicht, um die langfristigen Aussichten des Unternehmens zu beeinträchtigen.

Was steckt wirklich hinter der aktuellen Rallye?

Die beste Erklärung für den aktuellen Pump sind die Gerüchte über den selbsternannten Satoshi Nakamoto, den australischen Informatiker Craig Wright, die in den letzten sieben Tagen angeheizt wurden. Gemäß dem Screenshot, der unter anderem von Arthur van Pelt, Mitbegründer des Fintech-Unternehmens Dragon Industries, auf Twitter gepostet wurden, scheint Wright bestätigen zu können, dass er den letzten Teil des privaten Schlüssels vom sogenannten Tulip Trust erhalten hat. Der Schlüssel soll mehr als eine Million Bitcoins (BTC) freischalten können, die angeblich in den frühen Tagen der Kryptowährung abgebaut wurden.

Die Screenshots, die aus einem Slack-Chat zu stammen scheinen, zeigen Wright mit den Worten „Next week we file“ und „already arrived“, was sich wahrscheinlich auf den fehlenden Teil des Schlüssels bezieht, und seine Absicht, diesen nächste Woche bei einem Gericht in Florida einzureichen. Pelt twitterte jedoch auch eine klare Warnung mit den Screenshots, die besagt: „Dies ist nichts weniger als ein gefälschter Betrug, ein Pump ’n‘ Dump, orchestriert von den Leuten am Ruder“.

Bereits im Mai 2019 kam es zu einer ähnlichen Rallye, die größtenteils auf gefälschte Nachrichten zurückzuführen war, die in China kursierten. Die gefälschte Nachricht behauptete damals, dass Craig Wright erfolgreich bewiesen habe, dass er Satoshi ist. Der aktuelle Pump könnte eine Wiederholung der Ereignisse sein.

Featured Image: StunningArt | Shutterstock

eToro
Hauptmerkmale
Preisgekrönte Handelsplattform für Kryptowährungen
11 Zahlmethoden einschließlich PayPal
Reguliert durch die FCA & Cysec
Mindesteinzahlung
$200
United States
Hauptmerkmale
Preisgekrönte Handelsplattform für Kryptowährungen
11 Zahlmethoden einschließlich PayPal
Reguliert durch die FCA & Cysec
Top Coins
  • Bitcoin
  • Stellar
  • Ripple
  • Litecoin
  • EOS
Zahlungsarten
Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung, PayPal, Skrill, Neteller, Yandex, WebMoney, UnionPay, MoneyGram
eToro ist eine Multi-Asset-Anlageplattform mit mehr als 2000 Assets, darunter FX, Aktien, Crypto, ETFs, Indizes und Rohstoffe. eToro bietet neben Crypto / Fiat- und Crypto / Crypto-Paaren eine breite Palette von Cryptos wie Bitcoin, XRP und andere. eToro-Benutzer können sich mit anderen Benutzern verbinden, von ihnen lernen und sie kopieren oder von ihnen kopieren lassen.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.