Bitcoin Börse Bakkt kauft Krypto Custody Unternehmen für mehr Sicherheit

Der Start der Bitcoin Börse Bakkt verzögert sich weiter und weiter. Grund dafür sind nach wie vor Bedenken der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hinsichtlich ausreichender Sicherheit und einer einheitlichen Regulierung. Um den Anforderungen noch mehr zu entsprechen kauft Bakkt ein Unternehmen, dass Custody Lösungen für digitale Assets anbietet.

Bakkt, die Bitcoin Handelsplattform der Intercontinental Exchange, hat die Digital Assets Custody Compancy (DACC) erworben. Das Unternehmen verwahrt digitale Assets ihrer Kunden sowie die privaten Schlüssel von Bitcoin und Co. sicher auf. Durch die Bereitstellung einer sichereren Depotlösung geht Bakkt davon aus, die Gefahr des Verlustes von Kryptowährungen zu minimieren und damit einem Hauptbedürfnis von institutionellen und privaten Anlegern zu befriedigen. Adam White, Bakkts Chief Operating Officer (COO) sieht darin einen wichtigen Schritt neue Großkunden zu aquirieren (frei übersetzt):

Mit der gleichen Verpflichtung, einen neuen Standard für die sichere Aufbewahrung digitaler Assets festzulegen, freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Digital Asset Custody Company (DACC) erworben haben. DACC teilt unser Sicherheitsbewusstsein und bringt umfassende Erfahrung mit sicheren, skalierbaren Verwahrungslösungen für institutionelle Kunden mit.

Bakkt verwendet derzeit eine Mischung aus einem Cold Wallet und Hot Wallets, die jeweils mit dem Internet verbunden sind, um Kundengelder zu sichern, dabei wird jedoch der überwiegende Teil in Cold Wallets aufbewahrt (frei übersetzt):

Der Großteil der Vermögenswerte wird offline in Cold Wallets gelagert, die mit einer von führenden globalen Versicherungsträgern abgeschlossenen Versicherung in Höhe von 100.000.000 USD versichert sind. Beide Wallet-Architekturen setzen Sicherheitsmaßnahmen On-Chain und Off-Chain ein, um die kryptographischen Schlüssel zu schützen, einschließlich der Durchsetzung von Kontrollen mit mehreren Signaturen.

Kundengelder werden auch durch Schichten automatisierter Kontrollen geschützt, darunter die Multi-Faktor-Authentifizierung, das Whitelisting von Zieladressen und rollenbasierte Berechtigungen.

Weiterhin ist Bakkt darum bemüht, strategische Allianzen mit traditionellen Akteuren aufzubauen, um eine Umgebung zu schaffen, in der institutionelle Investoren sich wohlfühlen und alle Einstiegshürden auszuschalten. Das Startup arbeitet mit BNY Mellin, um eine sichere Verwahrungslösung für private Schlüssel anzubieten, die einen geografisch verteilten Speicher implementiert haben (frei übersetzt):

BNY Mellon hat eine lange Tradition in der Sicherung der Vermögenswerte von institutionellen Kunden wie Hedge-Fonds, Vermögensverwaltern und Broker-Händlern, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen.

Featured Image: Mikko Lemola | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen