Bitcoin Bakkt Futures enttäuschen auch an Tag 2 – Bitcoin Kurs crasht

Die Bitcoin Futures Kontrakte von Bakkt haben einen eher schleppenden Start erlebt. Das gesamte Handelsvolumen auf der Plattform betrug am ersten Tag lediglich 71 Bitcoin (BTC), was im Verhältnis zu den CME Futures nur ein Bruchteil ist. Das geringe Handelsvolumina setze sich am Tag 2 fort.

In den letzten 24 Stunden ist der Bitcoin Kurs um mehr als 1.000 US-Dollar und um über 13 Prozent gesunken, wobei Bitcoin zeitweise unter die wichtige 8.000 US-Dollar Marke gefallen ist. In Verbindung mit dem Seitwärtstrend, den der Kryptowährungsmarkt in den letzten Wochen erlebt hat, scheinen derzeit die Bären die Überhand auf dem Kryptomarkt zu gewinnen.

Leider wurde der mit Spannung erwartete Launch der Bakkt Bitcoin Futures zu einem „Fehlstart“. Der zweite Tag ändert daran nichts. Gemäß den neuesten Daten der offiziellen Website von Bakkt hat sich der monatliche Bakkt Bitcoin Future Kontrakt bei 8.425 USD eingependelt. Darüber hinaus ist das Handelsvolumen für den täglichen Kontrakt nach wie vor gering und beträgt nur  4 Bitcoins.

Während die düstere Performance von Bitcoin Futures etwas zum Nachdenken anregt, äußerte sich Brian Kelly, der Vorstandsvorsitzende von BKCM, weiterhin optimistisch, dass regulierte und groß angelegte Anlageprodukte wie Bakkt dazu beitragen werden, die Volatilität in den Bitcoin Märkten zu reduzieren. Steve Grasso, der Leiter des institutionellen Vertriebs bei Stuart Frankel & Co. Inc., stimmte mit Brian Kelly überein und sagte, dass die physisch gedeckten Bakkt Bitcoin Futures dem Kryptowährungsmarkt mehr Vertrauen und Akzeptanz geben wird.

BitMEX Handelsvolumen war 3.802 Mal höher als bei Bakkt

Die Bitcoin-Handelsplattform BitMEX hat durch die Einführung von der Bitcoin Bakkt Futures durch ihren Konkurrenten  eine unwahrscheinlich positive Publicity erhalten. Gemäß den neuen Daten des Unternehmens erreichten das 24 Stunden Handelsvolumen am 23. September 270.000 BTC (2,6 Milliarden Dollar) – während die von Bakkt nur 71 BTC (690.000 Dollar) betrug. Die riesige Lücke in der Aktivität ist ein Segen für BitMEX und alle weiteren Börsen und Broker der Kryptowährungsbranche, die über die Handelsgebühren ernorme Gewinne erwirtschaften.

Von diesem Kuchen möchte Bakkt nun auch etwas ab haben. Wie Gabor Gurbacs, Direktor von VanEck erklärte, haben etablierte, native Kryptowährungsplattformen aber noch immer einen gewissen Wettbewerbsvorteil, weil sie eher da waren und unter bestimmten Anlegern womöglich auch mehr Vertrauen genießen:

Viele Experten hatten erwartet, dass der Launch der täglichen und monatlichen Bakkt BTC Futures einen deutlich positiven Einfluss auf den Kryptomarkt haben wird. Nach zwei Tagen Bakkt fällt der Bitcoin Kurs jedoch weiter nach unten. Die negative Bitcoin Preisentwicklung verstärkte dabei womöglich die Enttäuschung über Bakkt, wobei die Börse einen langsameren Start verzeichnete, als von vielen erwartet.

Allerdings ist die allgemeine Meinung der Krypto-Community, dass das reale Interesse erst später zunehmen wird. „Bakkt wird wahrscheinlich zuerst ein Rinnsal und dann eine Flut sein“, tweete der Fondsmanager Three Arrows Capital CEO Su Zhu am Montag:

Die Realität ist, dass die meisten regulierten Futures-Kontrakte am (ersten Tag) eine geringe Akzeptanz finden, einfach (weil) nicht alle Futures-Broker bereit sind, sie zu clearen, viele (Menschen) warten und sehen wollen, die Ticker nicht einmal in Risikosystemen besetzt sind, etc.

Andere Experten stellten fest, dass andere Futures Produkte ebenfalls nur langsam anliefen, darunter die ersten BTC Futures, die von der CME Group im Dezember 2017 auf den Markt gebracht wurden. Seitdem ist ihre Leistung explodiert und hat in diesem Jahr bereits einige neue Rekorde hinsichtlich des täglichen Handelsvolumens aufgestellt.

Featured Image: | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen