Adaption: Visa Kryptokarte unterstüzt Bitcoin, Ethereum, XRP, Binance Coin und MCO

Auch wenn die Kurse aller Kryptowährungen derzeit einen Abwärtstrend aufzeigen, entwickelt sich die Technologie hinter den digitalen Währungen weiter. Außerdem gibt es immer mehr Unternehmen die die Adaption von Kryptowährungen vorantreiben.  Die MCO Visa Karte unterstützt die oben genannten Währungen und bietet dabei einige Vorteile gegenüber anderen Konkurrenzmodellen.

Das Unternehmen hinter der Webseite Crypto.com, bekannt als Monaco, hat nach langem Warten die Bestätigung für den Handel ihrer Kredit- und Debitkarten in den Vereinigten Staaten erhalten. Die Nutzer der Karten können damit überall einzahlen und abheben wo Visa-Karten akzeptiert werden (frei übersetzt):

Heute gaben Metropolitan Commercial Bank und Crypto.com (über ihre Tochtergesellschaft Foris Inc.) bekannt, dass sich die Unternehmen darauf vorbereiten, das MCO Visa Card-Programm in den USA einzuführen, nachdem es im Oktober in Singapur gestartet wurde.

Mit der Wallet-App können Kunden ihre Kartennutzung und Transaktionen verwalten und ihre Karte mit einem einzigen Tastendruck einfrieren oder auflösen.

Die MCO Visa-Karte wird im Voraus mit einem Betrag „X“ aufgeladen, anschließend fallen laut Ausagen des Unternehmens keine monatlichen oder jährlichen Nutzungs- oder Abhebungsgebühren. Kosten für das Abheben an Geldautomaten als auch bei Überweisungen ins Ausland sind ebenfalls nicht vorhanden. Die Karte wird zum Start zunächst fünf digitale Währungen unterstützen: Bitcoin, Ethereum, XRP, Binance Coin und MCO.

Das Aufladen der Kryptokarte mit Guthaben soll hierbei sehr einfach funktionieren: Benutzer schicken z.B. Bitcoin an eine Wallet-Adresse der Prepaid-Visa-Karte. Sobald Bitcoin angekommen ist, wird dieser in die lokale Währung, in den Staaten US-Dollar, konvertiert. Sobald dies erledigt ist, kann die Karte überall dort verwendet werden wo auch Visa-Karten eingesetzt werden können, einschließlich Geldautomaten, Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants. Dieser Prozess funktiniert einfach und schnell, sodass Nutzer innerhalb von Minuten bereits mit der Karte bezahlen können.

Diese Geschäftsidee ist nicht neu und bereits von der Wirex-Visa-Karte bekannt. Diese Art der Bezahlung verbindet das traditionelle Finanzsystem mit den neuen Möglichkeiten des Kryptouniversums und hilft dabei die Adaption von Kryptowährungen weltweit entscheidend voranzutreiben. Crypto.com führt aus, dass bereits mehr als 100.000 Reservierungen für die neue „Kryptokarte“ vorliegen.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen