HomeNewsBitcoin Wal mit über 90.000 BTC schiebt Bitcoin zu Huobi Exchange – großer Sell Off?

Bitcoin Wal mit über 90.000 BTC schiebt Bitcoin zu Huobi Exchange – großer Sell Off?

9 Juni 2018 By Marcus Misiak

Ein Bitcoin Wal hat seit März diesen Jahres bis zum heutigen Tag eine ungeheure Menge von mehr als 90.000 BTC angehäuft und einen Teil davon in den letzten Tagen wieder zurück auf eine der größten Exchanges der Welt, Huobi, geschoben. Das Vermögen von zwischenzeitlich mehr als 700 Millionen Dollar soll einem großen „asiatischen Wal“ gehörten.

Das der Großteil des in Bitcoin gebundenen Kapitals auf wenige Wallets und damit Bitcoinbesitzer verteilt ist, ist weithin bekannt und keine Geheimnis mehr. Ein großer Bitcoinkapitalbesitzer mit der Walletadresse 1KAt6STtisWMMVo5XGdos9P7DBNNsFfjx7 hat seit Anfang diesen Jahres ein Vermögen von 93.947 Bitcoin angehäuft und damit ein Vermögen von knapp 700 Millionen US-Dollar.

In den letzten Tagen hat diese Adresse begonnen 8.000 BTC an ein Wallet der Exchange Huobi zu senden. Diese Bewegungen wurden durch einen Administrator des chinesischen Forums 8btc.com aufgedeckt und untersucht.

Die Beobachter führen aus, dass diese Adresse immer dann viel Bitcoin gekauft hat, wenn der Bitcoin Preis stark gefallen ist (frei übersetzt):

Die BABI-Finanzstatistik hat herausgefunden, dass das Konto dazu neigt, Bitcoin zu kaufen, wenn es fällt. Dieses Konto ist jetzt das sechstgrößte Wallet im Bitcoin-Netzwerk. Die fünf größten Bitcoin-Geldbörsen sind alle im Besitz von Börsen.

Die Adresse gehört damit zu den 6 reichsten Bitcoin-Walletadresse der Welt und hält ein Vermögen von derzeit knapp 660 Millionen Dollar zum Redaktionszeitpunkt, obwohl bereits knapp 8.000 BTC an ein Wallet der Huobi Exchange geschickt worden.

Quelle: https://bitinfocharts.com/de/top-100-richest-bitcoin-addresses.html

Laut den erfassten Statistiken hat dieser Bitcoin Wal den Großteil seiner Bitcoin durch Großkunden-Transfers von einzelnen Konten erhalten. Derzeit machen Spekulationen die Runde, dass dieser Accountbesitzer ein Bitcoin Sell-Off vorbereiten könnte.

Jedoch führt das Administrationsteam des chinesischen Forums aus, dass es genauso gut ein Langzeitinvestor sein könnte (frei übersetzt):

Wir wissen nicht, wer der Besitzer hinter diesem mysteriösen Bitcoin Account ist. Dies ist einer der Reize des Bitcoin-Netzwerks. In Bezug auf den traditionellen Finanzmarkt kann der Verwalter dieses Kontos jedoch eine Institution für langfristige Anlagen sein.

Wie wir bereits berichteten, führten die Verkäufe des Treuhänders der bankrottgegangenen Bitcoinbörse Mt. Gox bereits mehrfach zu einem anschließenden Preissturz, sodass in diesem Fall ein ähnliches Szenario denkbar wäre.

Ob ein etwaiger Sell-Off vorbereitet wird oder diese Kontobewegungen anderen Zielen dienen, weiß nur der Walletbesitzer selbst. Dennoch wird im Kryptomarkt unserer Meinung nach fast nichts dem Zufall überlassen und folgt einer übergeordneten Strategie. Ob es tatsächlich dazu kommt, muss weiter beobachtet werden.

Der Kurs von Bitcoin steht zum Redaktionszeitpunkt bei 6.506,01 Euro und bewegt sich innerhalb der letzten 24 Stunden seitwärts (0,30 Prozent Kurssteigerung). Die Marktkapitalisierung beträgt knapp 111 Milliarden Euro und das Handelsvolumen des letzten Tages liegt bei 3,4 Milliarden Euro.

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: