HomeNewsBitcoin-Verlust erreicht 38.500 USD – So shorten Sie den Bitcoin mit Gewinn

Bitcoin-Verlust erreicht 38.500 USD – So shorten Sie den Bitcoin mit Gewinn

Der BTC-Preisverfall ist eine Gelegenheit für Leerverkäufer, um profitable Geschäfte zu machen.

Der Bitcoin-Kurs ist auf Tiefs um 38.500 USD gefallen, da die Krypto-Märkte weiterhin durch einen erhöhten Verkaufsdruck ins Straucheln geraten. Der Ausverkauf führte in den letzten sieben Tagen zu einem Rückgang des Bitcoin-Kurses um 30 %. Die Gesamtverluste stiegen auf 40 %, seit der BTC Mitte April auf ein neues Allzeithoch gestiegen war.

Wie man den Bitcoin shortet

Sie können den Bitcoin leerverkaufen, wie Sie dies mit jedem anderen Finanzinstrument tun würden. Sie tun dies, indem Sie sich Bitcoins von einer Börse oder einem Broker leihen. Diese verkaufen sie dann zum aktuellen Marktkurs und versuchen zu kaufen, wenn die Kurse fallen. Auf diese Weise können Sie geliehene BTC zurückgeben und die erzielten Gewinne behalten.

Sie können den Bitcoin zudem durch einen Contract for Difference (CFD)-Kontrakt leerverkaufen. Dies bedeutet, dass Sie sich die eigentlichen Bitcoins nicht leihen und diese verkaufen. Stattdessen eröffnen Sie eine Short-Position über einen Broker, der dann die Coins verkauft. Die Kursdifferenz erhalten Sie, wenn Sie einen Rückkauf zu reduzierten Kursen tätigen.

Bitcoin Short-Verkauf bei eToro

eToro ist eine regulierte Plattform mit Sitz in Großbritannien, die den Kauf und Handel mit Kryptowährungen ermöglicht. Auf der Plattform können Sie den Bitcoin über CFDs leerverkaufen, ohne sich um den Kauf der tatsächlichen BTC kümmern zu müssen.

Um den Bitcoin auf eToro leerverkaufen zu können, müssen Sie sich für ein Konto registrieren und einen Verifizierungsprozess durchlaufen. Sobald Sie damit fertig sind, eröffnen Sie einen BTC/USD-Handel, indem Sie „verkaufen“ auswählen. Dies öffnet einen Leerverkauf für das BTC-Paar. Wenn Sie „long“ gehen möchten, entscheiden Sie sich für „kaufen“.

Hier anmelden

Was steckt hinter der jüngsten Bitcoin-Korrektur?

Abgesehen von einer bärischen Wendung, die mit den Kommentaren von Tesla-CEO Elon Musk über Bitcoin-Mining und saubere Energie in Verbindung steht, scheint die in den frühen Trades an diesem Mittwoch erkennbare Rotation durch die Nachricht befeuert worden zu sein, dass China erneut Finanzinstitutionen und Unternehmen die Nutzung von Krypto-Diensten verbietet.

Wie das unten stehende Bitcoin-Kursdiagramm zeigt, befindet sich die Kryptowährung weiterhin in einem Abwärtstrend. Käufer finden es schwierig, einen signifikanten Aufwärtstrend auf den Weg zu bringen. Eine bärische Wand knapp über 40.000 USD wird die Kurse wahrscheinlich weiter einbrechen lassen. Sollte dies geschehen, kann der Bitcoin-Kurs auf Tiefststände fallen, wie sie zuletzt im Dezember 2020 zu sehen waren.

BTC im 4-Stunden-Kursdiagramm. Quelle: TradingView
Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen