HomeNewsBitcoin und Ethereum per Whatsapp verschicken wird bald möglich sein

Bitcoin und Ethereum per Whatsapp verschicken wird bald möglich sein

Die zunehmende Verbreitung von Bitcoin und Ethereum rufen Plattformen auf den Plan, die viele Menschen im Alltag nutzen, damit die Adaption noch weiter vorangetrieben werden kann. In China ist WeChat Dreh- und Angelpunkt der mobilen Nutzung, in Europa könnte diesen Platz Whatsapp einnehmen.

In China ist es mittlerweile üblich sowohl auf Reisen als auch im täglichen Leben per WeChat offene Rechnungen zu bezahlen. Die zunehmende Beliebtheit von Bitcoin, Ethereum und weiteren Altcoins ist nur schwer zu ignorieren. Ein Fakt, den Softwareentwickler weltweit immer besser verstehen und versuchen passende Produkte für diese Bedürfnisse bereitzustellen. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, Zahlungslösungen zu programmieren, die in Social-Media-Plattformen integriert werden können.

Ein Bericht von „The Daily Express“ hat ein Produkt von Wuabit vorgestellt, mit dem Benutzer Bitcoin auf Plattformen wie Whatsapp und Telegram verschicken können. Wuabit ist eine Wallet für Kryptowährungen, die in der Chat-Benutzeroberfläche von Whatsapp verwendet werden kann. Wuabit ist ein „Software-Agent“ mit künstlicher Intelligenz, der es Nutzern von Social-Media-Apps ermöglicht, Bitcoin-Transaktionen über Whatsapp, Telegram und SMS zu verschicken.

Um Bitcoin an einen Freund zu verschicken, müssen lediglich Befehle wie „0,05 BTC an Dieter senden“ verwendet werden. Der Beta-Test soll nächsten Monat beginnen. Wuabit ist in diesem Segment kein Einzelfall. Der Social-Media-Riese Facebook denkt Gerüchten zu Folge ebenfalls darüber nach, eine eigene digitale Währung zu entwickeln, mit dem Nutzer der Platfform weltweit interagieren können. Facebook ist mit über 2 Milliarden das größte soziale Netzwerk weltweit und damit der Branchenprimus, dessen Entscheidung für eine eigene Kryptowährung weitreichende Auswirkungen haben könnte.

Kryptowährungen sind weltweit auf dem Vormarsch, jedoch fehlt laut Experten der Branche noch ein weitreichender Regulierungsrahmen, damit weitere Institutionen des öffentlichen Lebens aktiv damit interagieren und sich mit der Materie der Blockchain auseinandersetzen. Das „Schweizer Amazon“ gab letzte Woche bekannt, dass ab sofort eine große Auswahl an digitalen Währungen wie Bitcoin, Ethereum oder Bitcoin Cash genutzt werden können, um über 8 Millionen verschiedene Produkte aus dem Sortiment des Online-Shops zu bezahlen.

Featured Image: REDPIXEL.PL | Shutterstock

Tags:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen