HomeNewsBitcoin, Ethereum und weitere Altcoins im Aufwind: Ist der Sturm vorüber?

Bitcoin, Ethereum und weitere Altcoins im Aufwind: Ist der Sturm vorüber?

Nachdem die letzten turbulenten Tage vielen Investoren von Kryptowährungen starke Nerven abverlangt haben, stehen die meisten Zahlen seit heute Nacht wieder im grünen Bereich.

Der Preis von Bitcoin ist gestern kurzzeitig auf ein Allzeittief gerutscht, das zuletzt im November letzten Jahres verzeichnet wurde. Das Tief liegt bei 6042,74 Euro, wurde jedoch kurze Zeit später durch einen massiven Preisanstieg überwunden. Wahrscheinlich haben viele Anleger eine Buy-Option auf einen Wert von unter 6.100 Euro gesetzt, sodass direkt nach diesem kurzen Rücksetzer der Preis wieder auf über 7.000 Euro anstieg.

Zur Redaktionszeit (12 Uhr) liegt der Preis für einen Bitcoin bei 7068,74 Euro. Im 30-Tage Chart betrachtet, sieht die Tendenz für den Bitcoin leider nicht besonders gut aus. Zwar konnte sich der Platzhirsch immer wieder erholen, jedoch stabilisiert sich der neue Preis teifer als zuvor.

Dennoch sei an dieser Stelle angemerkt, dass der Bitcoin eine rasante Entwicklung im letzten Jahr durchlaufen hat. Der Preis lag Anfang letzten Jahres noch bei unter 1.000 Euro und steht jetzt bei über 7.000 Euro.

Die Marktkapitalisierung fiel kurzzeitig auf unter 350 Milliarden Dollar und sorgte damit für große Angst und Panik bei einigen Investoren. Nach diesem kurzen Dip flossen jedoch innerhalb kurzer Zeit 80 Milliarden Dollar frisches Kapital in den Markt und die Kurse aller Kryptowährungen stiegen in Folge wieder ein wenig an.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Kryptowährungen die besonders große Kurseinbrüche erlitten haben, wie Cardano, Ripple, oder Stellar, sind nach dem kurzen Dip auch wieder am schnellsten im Kurs gestiegen. Der Kurs von Tron liegt mit 0,031 Euro auf dem Niveau das der TRX-Token vor dem Raketenstart Anfang des Jahres verzeichnen konnte.

Auf Grund der anhaltendenden negativen Berichterstattung der letzten Tage und Wochen bleibt abzuwarten, wie sich der Kryptomarkt die nächste Zeit entwickeln wird. Ein richtungsweisendes Ergeinis ist der bevorstehende G20-Gipfel Ende des Jahres, bei dem Kryptowährungen ein Hauptthema darstellen werden. Die daraus resultierenden Regularien und eventuell neuen Gesetze, werden den Kryptomarkt beeinflussen.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: