HomeNewsBitcoin steigt auf 11.395 USD, da die Dominanz 64 % erreicht

Bitcoin steigt auf 11.395 USD, da die Dominanz 64 % erreicht

28 Juli 2020 By Benson Toti

Der Bitcoin stieg um mehr als 12 % und erreichte ein Hoch von 11.395 USD, wobei die Dominanz am Markt auf 64 % kletterte

Der Bitcoin hat die Schwelle von 11.000 USD überschritten und innerhalb von 24 Stunden fast 13 % auf dem Weg zu einem Hoch von 11.395 USD gewonnen. Der Coin schloss gestern jenseits von 11.000 USD, was eine bullische Tendenz für Anleger begründete, die einen erweiterten Aufwärtstrend im Auge hatten.

Ein Schlusskurs von 11.032 USD bedeutete zudem, dass die Bitcoin-Kerze im Wert von 1.095 USD im Tages-Chart die beste Intraday-Aktion seit April 2019 war.

Der Anstieg stellt einen Bruch des langfristigen Widerstands um 11.377 USD dar, wie die folgende Grafik erkennen lässt.

Obwohl sich die Dynamik für die Krypto-Leitwährung zum Zeitpunkt des Schreibens etwas verlangsamte, geben sich die Bullen fest entschlossen, ein neues Hoch in der Nähe von 12.000 USD zu erreichen.

Bitcoin-Preischart/Quelle: TradingView

Laut Josh Rager von Blockroots war ein ähnlicher Schritt im April des letzten Jahres, der eine Kerze im Wert von 1.000 USD beinhaltete, dafür verantwortlich, dass die Bullen aufwärts drängten. Der Bärenmarkt kam 2018-2019 zum Stillstand.

Die On-Chain-Aktivitäten von Bitcoin haben in den letzten Tagen ebenfalls einen deutlichen Anstieg verzeichnet. Insbesondere nachdem BTC auf dem Weg zum Durchbruch von 10.000 USD die Widerstandslinie von 9.500 USD überschritten hatte. Nach Angaben von Glassnode sind die Zu- und Abflüsse in den letzten 24 Stunden um 52,20 % bzw. 58,34 % gestiegen.

Der Dominanz-Inde/Quelle: TradingView

Die Bitcoin-Dominanz nahm in den letzten zwei Tagen ebenfalls zu, da die meisten Altcoins weiterhin gegen den erhöhten Ausverkaufsdruck ankämpften. Ein Indikator für das gestiegene Interesse an der führenden Kryptowährung, der Dominanzmetrik, ist in den letzten 24 Stunden über 64 % gestiegen. Denn nach wie vor treten mehr Käufer in den Bitcoin-Markt ein.

Bitcoin-Tagespreischart/Quelle: Coin360

Der Dominanzindex war kürzlich unter 62 % gesunken, blieb aber entscheidend über 61,5 %, was das letzte Mal ist, dass der BTC in der Nähe von 13.900 USD-Höchstständen gehandelt wurde.

Wichtig ist, dass sich der Bitcoin jedes Mal, wenn die Dominanz unter 62 % sank, binnen einiger Wochen erholte.

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt das das Währungspaar BTC/USD-Paar um 10.950 USD und stieg an diesem Tag um mehr als 7 %. Die Bullen werden jedoch einen weiteren Schlusskurs über 11.000 USD anstreben, um sich in eine bessere Position zu bringen und höher zu drücken.

Ein Blick auf die Charts zeigt, dass sich der digitale Vermögenswert ungehindert auf 12.300 USD erholen könnte, sollte das BTC Kaufvolumen zulegen. Dies ist das Niveau, das nach höheren Preisen wahrscheinlich den ersten großen Widerstandsbereich bietet.

Der RSI zeigt bullische Zeichen, obwohl er im Tageschart einen Wert von 82 Punkten erzielt hat. Der Indikator ist auch in Wochen-Charts überkauft, muss aber noch in überdehntem Gebiet abgebildet werden.

Der MACD ist sowohl im Tages- als auch im Wochenpreischart ähnlich optimistisch. Die größten Hindernisse für Aufwärtsbewegungen liegen über Höchstständen vom August 2019 nahe der Marke von 13.000 USD.

Tags: