HomeNewsBitcoin setzt mit 19.900 US-Dollar ein neues Allzeithoch

Bitcoin setzt mit 19.900 US-Dollar ein neues Allzeithoch

Bitcoin hat endlich sein bisheriges Allzeithoch übertroffen und einen neuen Rekord aufgestellt, nachdem er die letzten drei Jahre in einem rückläufigen Trend verbracht hatte

Es hat fast drei Jahre gedauert, aber Bitcoin hat ein weiteres Allzeithoch erreicht. Der Bitcoin hat seinen bisherigen Rekord von 19.783 US-Dollar übertroffen. Die führende Kryptowährung verzeichnete gestern ein neues Allzeithoch von 19.900 US-Dollar.

Mit einem Handel von 19.900 USD pro Münze hat der Bitcoin den bisherigen Rekordwert von Dezember 2017 gebrochen. Anleger, die sich nach dem Bullenlauf 2017 auf den Markt gewagt haben, sehen endlich, dass ihre Anlagen Früchte tragen. Währenddessen dürfen sich neuere Markteinsteiger von ihren Investitionen in Bitcoin und Kryptowährungen bestätigt fühlen.

Mehrere Skeptiker schmälerten den Status des Bitcoins als Anlageinstrument und wiesen darauf hin, dass er trotz eines günstigen makroökonomischen Hintergrunds Schwierigkeiten hatte, seine Performance von 2017 zu wiederholen. Mehrere Faktoren trugen allerdings zur aktuellen Rallye bei.

Beim im Mai stattgefundenen Halving traten zahlreiche Investoren in den Markt ein. Historisch gesehen folgt auf die Halbierungsereignisse ein Bullenlauf. Dieses Jahr war das nicht anders. Beim Halving wurde die Belohnung für Miner von vormals 12,5 BTC auf 6,25 BTC pro Block halbiert.

Trotz des starken Jahresbeginns geriet der Bitcoin ins Stocken und verlor im März am heute als Schwarzer Donnerstag bekannten Tag mehr als 50 % seines Wertes. Die Coronavirus-Pandemie traf die Finanzmärkte in dieser Zeit schwer, der Bitcoin war in ähnlicher Weise betroffen.

Der Bitcoin hat sich erholt und ist seit seinem Rückgang unter die Marke von 4.000 USD im März um über 400 % gestiegen. Ein weiterer kritischer Faktor, der bei der BTC-Rallye eine Rolle spielte, sind die beispiellosen Ausgaben der Zentralbanken weltweit. Diese versuchten, die Auswirkungen des Coronavirus abzufedern. Immer mehr Menschen betrachteten den Bitcoin als Anlageinstrument, um sich gegen eine mögliche Inflation aufgrund der lockeren Geldpolitik abzusichern. Die Menschen hatten mehr Geld, um in Kryptowährungen zu investieren, da sie Anreize und andere Pakete von Regierungen erhielten.

Einige Analysten glauben jedoch, dass der Hauptgrund für die aktuelle Rallye der Eintritt institutioneller Anleger in den Markt ist. In den letzten drei Jahren haben mehrere institutionelle Unternehmen ihre Haltung geändert und Milliarden von Dollar in den Kryptowährungsmarkt investiert.

Zu den wichtigsten institutionellen Investitionen zählen MicroStrategys Bitcoin-Investment in Höhe von 425 Millionen US-Dollar, Squares Bitcoin-Kauf im Wert von 50 Millionen US-Dollar oder die Tatsache, dass PayPal Kryptowährungsdienste anbietet. Zuletzt plante Guggenheim, 500 Millionen US-Dollar indirekt in den Markt zu investieren.

Einige Analysten sagen eine längere und nachhaltigere Rallye voraus. Dies impliziert, dass der Preis des Bitcoins bald die Marke von 20.000 USD überschreiten könnte.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.