HomeNewsBitcoin, Ripple, IOTA und Monero taumeln: Wann kommt der Bulle zurück?

Bitcoin, Ripple, IOTA und Monero taumeln: Wann kommt der Bulle zurück?

15 Juni 2018 By Marcus Misiak

Der Downtrend der letzten Tage scheint scheint vorerst zum Stillstand gekommen zu sein und viele Kryptowährungen bewegen sich seitwärts. Die Nachricht das Bitcoin und Ethereum keine Wertpapiere sind, gab gestern eine Initialzündung für einen kurzzeitigen Aufschwung.

Obwohl es keine großen Negativschlagzeilen in dieser Woche und letzer Woche gab, gab es einen kleinen Flash Crash, bei dem seit letzten Samstagnacht knapp 40 Milliarden Dollar Kapital aus dem Markt flossen. Seitdem versucht sich der Markt zu stabilisieren. Zum Redaktionszeitpunkt liegt die Marktkapitalisierung dennoch 45 Milliarden niedriger als letzten Samstag, bevor es zum Crash kam.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Die ewige Diskussion um die Einstufung von Kryptowährungen als Wertpapier scheint derweil im Falle von Bitcoin und Ethereum vorerst beendet zu sein. Wie wir bereits berichteten, führte William Hinman, Direktor der Abteilung für Unternehmensfinanzierung bei der SEC aus, dass alle Transaktionen des Ethereum-Netzwerkes nicht als Wertpapiertransaktionen gelten (nach seiner jetzigen Auffassung).

Der Kurs von Bitcoin bewegt sich seitdem, innerhalb der letzten 24 Stunden seitwärts und verzeichnet ein leichten Plus von + 1,49 Prozent, bei einem Preis von 5.598,83 Dollar. Der Preis von Ethereum steigt auf 507,29 Dollar und verzeichnet damit einen Kurszuwachs von + 6,03 Prozent.

Die zuletzt hochgesteckten Erwartungen von Ripple wurden in einem Interview von David Schwartz, Chef-Kryptograph bei Riplpe, gegenüber Reuters gedämpft. Er führte aus, dass das Feedback der Banken bezüglich der Nutzung von Ripple’s XRP Softwarelösung eher verhalten ausfällt. Schwartz sieht den Grund dafür in der noch nicht ausreichenden Skalierbarkeit der Ripple Blockchain. Weiterhin nutzen nur ein kleiner Bruchteil den XRP-Token und das Distributed Ledger.

Der Kurs von XRP bewegt sich seitwärts und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 0,55 Dollar und kann damit um + 0,57 Prozent zulegen.

IOTA konnte diese Woche, zusammen mit seinem Partner Volkswagen mit seiner Vorstellung auf der Cebit das Publikum begeistern. Weiterhin wurden kürzlich neue Details zu Qubic veröffentlicht, die dem Projekt großes Potenzial in Aussicht stellen. Im Hinblick auf die anstehende Zusammenarbeit zwischen IOTA und der UNOPS (Büro für Projektdienste der Vereinten Nationen) gab es ein erstes Interview mit Yoshiyuki Yamamoto, Sonderberater für UNO-Engagement und Blockchain-Technologie bei UNOPS.

Yamamoto freut sich auf die gemeinsame Herausforderung und sieht eine große Chance für beide Seiten, um neue Technologien und Einsatzzwecke zu entwickeln und in der Praxis auszutesten. Leider gab er keinen genauen Zeithorizont oder eine Roadmap preis, die weitere Schritte im Detail erläutert.

Der Kurs von IOTA bewegt sich, analog zum aktuellen Markttrend, seitwärts und verzeichnet ein minimales Plus von + 0,91 Prozent auf einen Preis von 1,28 Dollar. IOTA kann sich mit einer Marktkapitalisierung von 3,5 Milliarden Dollar weiterhin vor TRON auf Platz 9 behaupten.

Die Kryptowährung Monero gilt als (fast) unverfolgbar und erfreut sich deswegen großer Beliebtheit im Einsatz von Malware Miningangriffen. Eine neue Studie fand heraus, dass fast 80 Prozent von Monero mit Mining Malware geschürft werden. Obwohl die Ergebnisse dieser Studie mit Vorsicht zu genießen sind, zeigt es deutlich, dass Monero unter Hackern sehr beliebt ist.

Der Kurs von Monero (XMR) tendiert ebenfalls seitwärts und steht aktuell bei 128,43 Dollar mit einem minimalen Kurszuwachs von 0,41 Prozent. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 2 Milliarden Dollar, belegt Monero Platz 14 der größten Kryptowährungen weltweit.

Die nächste Zeit wird zeigen, ob und wann der anhaltende Downtrend überwunden werden kann.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: