HomeNewsBitcoin-Kurs steht nach Flirt mit 62.000 USD vor einer Abwärtskorrektur

Bitcoin-Kurs steht nach Flirt mit 62.000 USD vor einer Abwärtskorrektur

Der Bitcoin (BTC)-Kurs erreichte am 13. März 2021 ein neues Allzeithoch von 61.803 USD

Am vergangenen Wochenende drückte der BTC-Kurs den Widerstand auf 58.000 USD und 59.000 USD, um das wegweisende Niveau von 60.000 USD dem US-Dollar gegenüber zu erreichen. Die Kryptowährung überschritt sogar 61.000 USD und verzeichnete ein neues Allzeithoch (ATH) von 61.883 USD.

Obwohl sich der Bitcoin-Kurs immer noch in einem Aufwärtstrend befindet, dürfte er kurzfristig zurückgehen. Das technische und fundamentale Bild für das Paar BTC/USD deutet darauf hin, dass der Verkaufsdruck Käufer wahrscheinlich wieder auf Unterstützungsniveaus unter dem kritischen Niveau von 58.000 USD drängen wird.

Abwärtskorrektur des BTC-Kurses

Der Bitcoin-Kurs wird wahrscheinlich weiter nach unten gehen, wenn Bullen das Unterstützungsniveau von 58.000 USD nicht halten können. In den letzten Stunden hat der Ausverkaufsdruck zugenommen. Nachdem der BTC-Kurs unter 60.000 USD gefallen war, korrigierte er den Tiefpunkt und erreichte Tiefststände von 57.300 USD. Bullen versuchten, höher zu drängen, konnten sich aber nicht über 58.500 USD halten.

Ein starker Rückgang in den nächsten Stunden könnte dazu führen, dass der Bitcoin mit 57.800 USD unter die Unterstützung fällt, wobei der Bereich von 55.000 bis 50.000 USD eine wahrscheinlichere Nachladezone für die Nachfrage darstellt.

BTC/USD-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Der stündliche MACD deutet auf eine wachsende Dynamik in der rückläufigen Zone hin, während der stündliche RSI unter dem Niveau von 50 bleibt, um Verkäufern die Oberhand zu geben. BTC tendiert ebenfalls unter dem entscheidenden einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitt (58.328 USD).

Gelingt es Bären gelingt, BTC/USD weiter aufzuladen, könnte ein deutlicher Zusammenbruch über die aufsteigende Trendlinie (blau) hinaus zu Preisen nahe dem 0,786-Fib-Niveau des Aufschwungs von 56.024 USD auf 61.803 USD führen. Die Widerstands-gedrehte Unterstützungslinie liegt bei 57.284 USD.

Eine Ausweitung des rückläufigen Trends könnte Bullen dann zwingen, Gewinne in der Nähe des 56.000-Dollar-Niveaus zu verteidigen. Ein weiterer Rückgang in Richtung des Fib-Niveaus von 1,272 (54.490 USD) ist möglich, wobei die psychologisch wichtige Unterstützung bei 50.000 USD liegt.

BTC-Preisrallys auf 60.000 US-Dollar „nicht von US-Institutionen getrieben“

CryptoQuant-CEO Ki Young Ju sagt, dass der Bitcoin-Aufwärtssprung über 60.000 USD unter einem deutlich niedrigeren Coinbase Premium Index stattgefunden hat, als der Kurs Brüche über den Werten von 20.000, 30.000, 40.000 und 50.000 erlebte. Laut dem Analysten zeigt dies, dass der Bullenlauf auf 60.000 stieg und das ATH „nicht von institutionellen Investoren in den USA getrieben war“.

Coinbase Premium ist ein Index, der den Unterschied im BTC-Kurs für Coinbase und Binance anzeigt. Gemäß der von Ki Young Ju geteilten Tabelle weiter unten kam die letzte Rallye mit einer Prämie von 0,55 %. Wobei der Grund im Anstieg der Stablecoin-Einlagen zu sehen war. Laut dem Analysten könnte der Schritt eine rückläufige Wende für den Bitcoin-Kurs bedeuten.

„Es ist nicht gut für den Bullenmarkt, wenn die Kaufkraft weiterhin von Stablecoins ausgeht. Ist dies der Fall, sind wir fertig, sobald diese Reserve für Stablecoins versiegt.“

Börsliche Stablecoin- und BTC-Preisdiagramme. Quelle: Ki Young Ju on Twitter

Zum Zeitpunkt des Schreibens hat sich BTC/USD in den letzten 24 Stunden um 4,5 % zurückgezogen und handelt um 58.205 USD. Bullen versuchen, die Kontrolle über den kritischen 100-Stunden-SMA zurückzugewinnen, was zu einem erhöhten Kauf in Richtung der 59.000-Dollar-Widerstandslinie führen könnte. Ein erneuter Test von 60.000 US-Dollar könnte Bullen auf den Kurs zu einem neuen Hoch bringen.

Wenn sich die rückläufigen Aussichten bestätigen, könnte der Kurs des Bitcoin sinken und ein Niveau im Bereich von 55.000 bis 50.000 USD erreichen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.