HomeNewsBitcoin Kurs schießt auf 6.800 USD nach BitMEX Wartung

Bitcoin Kurs schießt auf 6.800 USD nach BitMEX Wartung

Der Bitcoin Kurs hat am heutigen Mittwochmorgen einen plötzlichen Spike von annähernd 400 US-Dollar innerhalb von fünf Minuten erlebt und ist damit deutlich aus dem Seitwärtstrend der letzten Tage ausgebrochen. Fraglich ist jedoch, ob der Preisanstieg von Dauer sein wird.

Der vermeintliche Ursache für den Anstieg des Bitcoin Preis ist nämlich eine geplante Wartung und Downtime von der Kryptowährungsbörse BitMEX, die in den letzten durch Monaten durch seine Möglichkeit mit einem 100-fachen Margin Bitcoin zu traden, stark an Beliebtheit gewonnen hat.

Laut den Daten von Coinmarketcap war BitMEX nach dem berichteten Handelsvolumen („reported volume“) der Börsen, die größte Kryptowährungsbörse auf dem Markt. Der fragliche Vorfall ereignete sich genau um 3:00 Uhr deutscher Zeit als BitMEX seine geplante Wartung startete.

Innerhalb von 5 Minuten schoss der Kurs von BTC auf Bitfinex von 6.466 auf 6.838 USD und konnte danach einen weiteren Anstieg auf 6.866 USD verzeichnen. Der Bitcoin Preis sprang damit fast augenblicklich um mehr als 7% nach oben. Zum Redaktionszeitpunkt (7:00 Uhr) tradet Bitcoin noch bei 6,714 USD und konnte bisher zumindest einen Teil seiner Gewinne behaupten.

Allerdings scheint fraglich, ob der unorganisch anmutende Kursanstieg von Dauer sein wird. Die zeitliche Korrelation zwischen der geplanten BitMEX Downtime und dem plötzlichen Kursanstieg von Bitcoin ist augenscheinlich. Darüber hinaus erfolgte der Spike innerhalb eines Zeitraumes mit relativ geringem Handelsvolumen.


Die Börse erklärte um 4:00 Uhr deutscher Zeit, dass die Wartungsarbeiten, die durch eine DDoS-Attacke verlängert wurden und zu Login-Problemen führten, behoben worden seien. Folglich nahm die Börse den Handel um 4:00 Uhr wieder auf. Danach gab es zwar keinen sofortigen Kursabfall auf das ursprüngliche Niveau. Dennoch war um 4:00 Uhr ein langes, rotes Candle im Chart zu beobachten. Der BTC Kurs fiel von 6.866 auf 6.717 USD.

Seitdem tendiert der Markt zunächst einmal wieder seitwärts. Allerdings bleibt abzuwarten, ob der Markt die Gewinne über den heutigen Tag aufrechterhalten kann. Wie Business Insider berichtet, hat der Stillstand zu wilden Handelsmöglichkeiten geführt. Hunter Horsely, der CEO von Bitwise, sagte gegenüber dem Portal, dass der Stillstand einen weit verbreiteten Handel ausgelöst habe, um den Stillstand zu kaufen.

Es ist ein dummer kurzfristiger Handel. Kaufen, wenn die Wartung beginnt. Verkauf wenn er endet.

Außerdem hat sich eine große Arbitrage-Möglichkeit für Händler eröffnet, so Dave Weisberger, CEO von CoinRoutes, gegenüber Business Insider:

Bitfinex hat es auf 6800+ gebracht, aber als GDAX aufholte, zahlten ihre Kunden über 100 Dollar zu viel, als die anderen Börsen alle auf 6700 zurückfielen. Es gab eine echte Arbitrage für eine Weile, als das alles passiert ist.

Neben Bitcoin konnten auch die Altcoins deutliche Kursanstiege infolge des Vorfalls verzeichnen. Zum Redaktionszeitpunkt liegen Ethereum bei 290 USD (+4,4%), XRP bei 0,34 USD (+5,1%), IOTA bei 0,53 USD (+6,0%) und EOS bei 5,17 USD (+8,3%).

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum.

Tags: