HomeNewsBitcoin hält 9.000 US-Dollar, während Altcoins zum Leben erweckt werden

Bitcoin hält 9.000 US-Dollar, während Altcoins zum Leben erweckt werden

17 Juli 2020 By Benson Toti

Der Bitcoin-Preis bleibt unter 9.200 USD eingegrenzt. Er könnte aber höher steigen. Auch Altcoins steuern den grünen Bereich an.

Der Bitcoin hat in den letzten 24 Stunden etwa 90 US-Dollar verloren. Der Preis hält sich damit im Bereich, der die Action in den letzten Tagen begrenzt hat.

Während die Top-Kryptowährung zum Zeitpunkt des Schreibens um 0,33 % auf 9.092 USD gesunken ist, sind Altcoins unter der Führung von Ethereum nach einer ruhigen asiatischen Handelssitzung begonnen zu neuem Leben erweckt. Ripple, Stellar und Bitcoin Cash tendieren nach Norden. Das Paar XLM/USD ist dabei der größte Gewinner unter den Top 20 Kryptowährungen.

Mit einem Anstieg um 30 % am Tag übertrifft Algorand jedoch den Rest der Top 50.

An anderer Stelle lässt der Aktienmarkt eine ähnliche Aktion wie Bitcoin erkennen, wobei die Hauptindizes S & P 500 und Dow um 0,34 % bzw. 0,50 % nachgaben.

Auch Twitter hat sich trotz des massiven Rückschlags am Mittwoch ziemlich stabil entwickelt. Dies geschah nach einem kompromittierenden Hackerangriff auf die Plattform. Unter Verwendung der Konten einiger der weltweit führenden Persönlichkeiten und der wichtigsten Handelsplattformen für Kryptowährungen wurden gefälschte Bitcoin-Werbebotschaften veröffentlicht.

Der Bitcoin-Preis springt zwischen 9.000 und 9.200 US-Dollar

Bitcoin blieb nach dem oben genannten Twitter-Hack überraschenderweise über 9.200 USD stabil. In den letzten 24 Stunden ist der Preis an den wichtigsten Börsen jedoch auf Tiefststände von 9.020 USD gefallen. Die Bullen kämpften darum, den aktuellen Unterstützungsbereich beizubehalten. Dies bedeutet, dass die Top-Kryptowährung noch einige Zeit im Bereich von 9.000 bis 9.300 US-Dollar gehandelt werden könnte.

BTC/USD 1-Stunden-Chart/Quelle: TradingView

BTC/USD testet derzeit die untere Grenze eines symmetrischen Dreiecks. Während die Bären das Paar an den Boden des Dreiecks drückten, halten die Bullen ihre Stärke und können Druck nach oben ausüben. Bitcoin hat zuletzt Ende Juni die Obergrenzen des Dreiecks getestet. Entscheidend aber ist die von Stochastic und MACD auf dem 4-Stunden-Chart vorgeschlagene bullische Tendenz.

Aufwärts stößt der Bitcoin-Preis auf Widerstand bei 9.280 USD, 9.400 USD und mehrere Perforationen um 9.800 USD.

Nach unten hat BTC/USD Unterstützungen bei 8.880 USD und 8.600 USD.

Altcoins sehen nach oben

Zum Zeitpunkt des Schreibens haben sich die Top-Altcoins von den negativen Trades am frühen Morgen erholt, sie konnten immerhin marginale Gewinne erzielen.

Seit sieben Tagen verfolgte Ethereum den Bitcoin. Der Altcoin steigt nun um 1 % auf 233 USD. Ripple schnitt im Jahr 2020 als digitaler Vermögenswert mit am schlechtesten ab, hält aktuell aber die Unterstützung bei 0,190 USD und liegt an diesem Tag um etwa 1,5 % im grünen Bereich.

Bitcoin Cash hat wie Cardano (1,3 %), EOS (0,8 %), Litecoin (0,58 %) und Dash (1,26 %) leicht zugelegt. Tezos, Chainlink und Stellar sehen alle stark aus, wobei das XLM/USD-Paar versucht, erneut den Hauptwiderstandsbereich um 0,12 USD anzusteuern. Stellar ist in den letzten 24 Stunden um eindrucksvolle über 12 % gestiegen.