HomeNewsBison Krypto-App der Stuttgarter Börse nimmt Arbeit auf

Bison Krypto-App der Stuttgarter Börse nimmt Arbeit auf

31 Januar 2019 By Matthias Nemack

Einige Monate hat es gedauert: Nun können Krypto-Anleger die Bison App der Börse Stuttgart endlich für den Handel verwenden.

Krypto-Trading endlich via Bison Lösung möglich

Die Ankündigung der App „Bison“ der Stuttgarter Börse datiert bereits auf Frühjahr 2018. Genauer gesagt gab es die ersten Meldungen zur Markteinführung im April des vergangenen Jahres. Nun ist es also soweit. Die mobile Anwendung spricht im ersten Schritt Nutzer und Anleger im Bereich der digitalen Währungen wie Bitcoin oder Ethereum an. So besagen es die offiziellen Details, die von der Börse Stuttgart im Rahmen des nun endlich ausstehenden Starts der App für den Handel mit den genannten Devisen der digitalen Welt in Umlauf gebracht wurden. Die Börse tritt in diesem Zusammenhang als Mutterunternehmen in Erscheinung.

Trader können über die beiden meist genutzten Systeme handeln

Schaut man sich die Veröffentlichungen zum neuen Service an, zeigt sich, dass das Modell erst mit einiger Verspätung gestartet wird. Positiv formuliert könnte man sagen: Gut Ding will Weile. Die Einführung der innovativen Krypto-App Bison ist vor allem ein wichtiges Signal. Und zwar insofern, dass endlich eine deutsche Börse den Schritt in diesem Wachstumsmarkt wagt. Zu Beginn haben Anwender über die Betriebssysteme iOS von Apple (also via iPhone) und Google Android Zugang zum System. Die technologische Entwicklungsarbeit hat der Partner Sowa Labs übernommen, der ebenfalls mit der Börse in Verbindung steht.

Betreiber setzt zu Beginn auf vier wichtige Kryptowährungen

Und zwar über das Unternehmen „Digital Ventures“, welches seinerseits der Stuttgarter Börse untergeordnet ist. Ziel der neuen Anwendung für mobile Endgeräte ist die Erleichterung des Krypto-Handels mit den eingangs erwähnten Token. Die hierzulande obligatorische Legitimierung kann nach der erfolgreichen Registrierung mittels VideoIdent erfolgen. Wissenswert: Der Handel verlangt keine vorherige Einrichtung eigener Wallets. Die zentrale Account-Verwaltung ist ein Vorteil der Bison App. Weiterhin zahlen User beim aktiven Handel keine Gebühren an den Betreiber. Eine Übertragung in eine Wallet wiederum ist ohne Probleme praktikabel. Neben den beiden genannten Digitalwährungen sind auch Ripple und Litecoin handelbar.

Featured Image: Von hanec015 | Shutterstock.com