HomeNewsBinance will Bermuda „Kryptofit“ machen und 15 Millionen Dollar investieren

Binance will Bermuda „Kryptofit“ machen und 15 Millionen Dollar investieren

29 April 2018 By Marcus Misiak

Der CEO von Binance reist gerade durch die ganze Welt und schließt viele Partnerschaften mit Regierungen unterschiedlichster Länder ab. Nach Uganda und Togo investiert Binance jetzt mit einer ordentlichen Finanzspritze in die Bildung von jungen Menschen in Bermuda.

David Burt, Premierminister von Bermuda, hat auf einer Pressekonferenz am Freitag angekündigt, dass eine Absichtserklärung unterschrieben wurde, die eine Investition von 15 Millionen Dollar von Binance sichern soll.

Der CEO von Binance, Changpheng Zhao, hat sich die Möglichkeit nicht nehmen lassen, um dem Premierminister ein Foto mit einem Binancehoodie abzugewinnen.

Burt sagte auf der Pressekonferenz (frei übersetzt):

Binance wird einCompliance-Center hier in Bermuda entwickeln, um mindestens 40 Arbeitsplätze in Bermuda mit mindestens 30 Arbeitsplätzen für Bermudianer zu schaffen . […] Weiterhin soll eine digitale Asset-Austausch in Bermuda zu entwickelt werden. alle erforderlichen rechtlichen und regulatorischen Prozesse werden in Zusammenarbeit mit der Regierung von Bermuda und allen notwendigen Aufsichtsbehörden durchgeführt.

Zum Schluss der Pressekonferenz kam Burt auf das Thema der ICOs zu sprechen. Kürzlich schaffte die Regierung einen regulatorischen Rahmen für die Ausrichtung von ICOs in Bermuda. Burt hofft auch in diesem Bereich von den Erfahrungen und Wissen von Binance profitieren zu können.

Wie wir bereits berichteten, will Binance zukünftig mit Uganda und Togo zusammenarbeiten. Ähnlich dieser Partnerschaften möchte Binance 10 Millionen Dollar in Bildungsprgramme stecken, die junge wissbegierige Menschen über die Möglichkeiten und Chancen der Blockchaintechnologie aufklärt.

Weiterhin werden zusätzlich 5 Millionen Dollar investiert, um Blockchainstartups vor Ort zu fördern und damit die Entwicklung in diesem Sektor am Standort Bermuda voranzutreiben. In Bermuda soll in den kommenden Monaten ein Binance Compliance Center eröffnet werden um alle Aktivitäten direkt vor Ort steuer zu können.

Binance scheint derzeit einen globalen Plan zu verfolgen, der eine weltweite Vernetzung und die Schaffung von Außenstellen vor sieht, um somit in jedem Land das optimale Bedingungen für den Kryptohandel bietet präsent zu sein. Es bleibt spannend zu beobachten, wie Binance die weitere Entwicklung auf dem Kryptomarkt vorantreiben wird.