Binance Coin Burn steht bevor – Investmentchance oder unnützer Hype?

In rund zwei Wochen steht der vierteljährliche Coin Burn des Binance Coin (BNB) an. Etwa um den 18. Juli herum sollte Binance erneut mehrere Millionen BNB Token verbrennen. Für Investoren bedeutet dies womöglich wieder die Chance kurzzeitige oder auch langfristige Gewinne mitzunehmen.

Der BNB-Token ist ein ERC20-Token, welcher Benutzern von Binance zur Verfügung gestellt wird, um beispielsweise eine 50%-ige Reduktion der Handelsgebühren auf der beliebten Kryptowährungsbörse zu erhalten.

Als der Binance Coin vergangenes Jahr veröffentlicht wurde, sind 200 Millionen BNB ausgegeben wurden (Total Supply). Im Rahmen des eigenen Whitepapers hat sich Binance dazu verpflichtet, die Hälfte der ausgegeben Menge (100 Millionen BNB) im Laufe der Zeit „zurückkaufen“.

Die überschüssigen BNB sollten in der Anfangszeit dafür dienen zusätzliches Kapital zu beschaffen, um die Börse aufzubauen. Um den frühen Investoren zu danken, hat sich Binance dazu verpflichtet jedes Quartal 20% des Unternehmensgewinns in BNB zurückzukaufen und sie zu zerstören, bis nur noch 50% aller anfänglichen BNB im Umlauf sind.

Wichtig zu wissen ist, dass der sogenannte „Coin Burn“ vorab nicht angekündigt, sondern erst im Nachhinein bekanntgegeben wird. In der Vergangenheit gab es bereits drei Coin Burns. Während des Ersten wurden 986.000 BNB, beim Zweiten weitere 1,8 Millionen BNB verbrannt. Beim jüngsten Coin Burn am 18. April 2018 wurden 2,2 Millionen BNB-Token zerstört. Interessanterweise sah die Münze danach keine drastischen Preisänderungen.

Coin Burn = Investmentchance?

Binance beabsichtigt mit dem Coin Burn den Preis für einen BNB aufgrund des Angebotsrückgangs nach oben zu treiben. Durch das kontinuierliche Zerstören der Coins reduziert sich die Menge der im Umlauf befindlichen Binance Coins.

Wie eines der Grundprinzipien der Wirtschaft besagt, steigt der Preis eines Gutes, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt. Mit den immer weniger im Umlauf befindlichen BNB wird somit eine Angebotsknappheit erzeugt, die auf lange Sicht zu einer Preissteigerung führen soll bzw. in der Theorie führen wird. Binance betrachtet den Coin Burn daher als Weitergabe des Gewinns des Unternehmens an die Investoren, die durch den Kauf des Coins die Börse unterstützt haben.

Ob es im Vorfeld, wie in der Vergangenheit zu beobachten war, zu einem Kursanstieg aufgrund der Spekulationen und Erwartungen kommen wird oder der Coin Burn einen langfristigen Einfluss durch die Schaffung einer künstlichen Angebotsknappheit haben wird, bleibt abzuwarten.

Der BNB Kurs befindet sich über die vergangenen 24 Stunden mit rund 3 Prozent im Minus. Über den vergangenen Monat hat BNB rund 11 Prozent nachgeben müssen. Der Preis steht zum Redaktionszeitpunkt bei 11,98€ und belegt mit einer Marktkapitalisierung von 1,3 Milliarden Euro Platz 17 der größten Kryptowährungen weltweit. Weitere Kurse von Bitcoin und Co. können in unserer Kursübersicht betrachtet werden.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen