HomeNewsBidiPass entwickelt einen weltweiten „Finanzpass“

BidiPass entwickelt einen weltweiten „Finanzpass“

Es gibt ein aktuell populäres Sprichwort in Englisch: „Life comes at you fast.“ Zweifellos fragen sich auch viele von uns, warum muss es so kompliziert sein? BidiPass scheint die gleichen Dinge im Hinterkopf gehabt zu haben, als sie ihre Blockchain-basierte Authentifizierungsplattform, basierend auf ihrem verschlüsselten Key bekannt als BidiKey, entwickelten.

Heutzutage sind die meisten unserer täglichen Finanztransaktionen passwortgeschützte oder PIN-geschützte Aktivitäten, für die eine Vielzahl physischer Kredit- oder Debitkarten erforderlich ist. Sicherlich haben Banken und andere Finanzinstitutionen hart gearbeitet, um diese vor Betrug und Diebstahl so sicher wie möglich zu machen.  Aber ihre Lösungen werden normalerweise durch komplexe, schwerfällige IT-Systeme („Legacy IT Systeme“) behindert, denen die Flexibilität fehlt.

Gerade die Technologie, die unser Leben erleichtern sollte, Kredit-und Debitkarten erweisen sich für die meisten von uns als „Kopfzerbrecher“, weil man für sie eine umfangreiche Liste einzigartiger Passwörter für jede Institution und jeden Einzelhändler aufbewahren und sich merken muss.

BidiPass ist ein Unternehmen, welches darauf abzielt, die höchste Sicherheit zum Schutz der persönlichen Daten zu gewährleisten und gleichzeitig eine einfache Lösung bieten möchte, die es den Kunden ermöglicht, sich ohne eine endlose Anzahl von Plastikkarten und begleitenden Passwörtern zu verifizieren. BidiPass ist so überzeugt von seiner BidiKey-Blockchain-Lösung, dass sie ihre Peer-to-Peer-Authentifizierungstechnologie in einer Vielzahl von Ländern auf der ganzen Welt hat patentieren lassen. Ihre Zuversicht teilen auch die in Lateinamerika und Spanien ansässige Clarke, Modet und Co., die ihr Patent in Millionenhöhe bewertet haben.

Wie der Name des Unternehmens sagt, wird BidiPass eine Art weltweit gültigen „Finanzpass“ bereitstellen, der es den Nutzern ermöglicht, Geschäfte zu tätigen, finanzielle Transaktionen durchzuführen und sogar juristische Dokumente zu unterzeichnen, ohne das Risiko von Identitätsdiebstahl oder anderen Arten von Betrug einzugehen.

Darüber hinaus soll die Plattform auch für Boarding-Pässe und Ticket-Events genutzt werden können, welche Event-Mitarbeiter am Zugang zu Veranstaltungsorten kontrollieren können. Benutzer, die die Technologie anwenden, werden gebeten, ein allgemeines KYC-Protokoll (Know Your Customer) zu befolgen, das den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung (AML) entspricht.

Jedes Finanzinstitut und jeder Serviceanbieter, der die BidiPass-Plattform integriert hat, kann Transaktionen von BidiPass-Benutzern sicher annehmen. Die bidirektionale Verschlüsselung der Plattform bedeutet, dass Verbraucher während der Transaktionsauthentifizierung gleichermaßen vor kriminellen Aktivitäten wie Phishing geschützt sind.

BidiKey basiert auf einem Quick Response Code (QR-Code). Die Plattform ermöglicht es den Benutzern den Zugriff auf ihr persönliches Geld mit jedem digitalen Gerät, einschließlich Mobiltelefon, Smart Watch, Tablet oder Desktop-Computer.

Es kann online oder vor Ort verwendet werden und kann sogar genutzt werden, wenn sich Ihr Handy im Flugzeugmodus befindet. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Bidipass-Plattform das Risiko von Identitätsdiebstahl durch das BidiKey-Authentifizierungssystem minimiert, das auf einem komplexen Verschlüsselungsverfahren beruht, welches einen QR-Code verwendet, der einen verschlüsselten Sitzungsschlüssel enthält.

Die Technologie ermöglicht es Kunden, sofort für alle finanziellen Transaktionen zugelassen zu werden. Für Finanzdienstleister, die an der Plattform teilnehmen, könnte BidiPass den einfachen und schnellen Zugang zu neuen Kunden und potenziellen Einnahmen bieten.

Die revolutionäre Plattform wurde von einer internationalen Gruppe von Finanz- und Banksicherheitsexperten entwickelt, die seit über 20 Jahren in der Branche tätig sind. Ihr Gründungsvorsitzender Fernando Albarrán erklärt uns:

Bidipass wurde geschaffen, um nahtlose und sichere Finanztransaktionen schnell und einfach zu ermöglichen. Unsere Plattform ermöglicht es jedem, einen persönlichen digitalen Finanzpass zu erstellen, der von jedem Unternehmen im BidiPass-Netzwerk anerkannt wird. Das bedeutet, dass jedes Unternehmen, welches die Plattform nutzt, einen agilen Service anbieten kann und wahrscheinlich neue Einnahmequellen genießen wird, ohne von seinen Altsystemen daran gehindert zu werden.

Das Team war auf der internationalen Distributed Economy Conference vertreten, einschließlich der Deconomy 2018, die Anfang April in Seoul stattfand. Sie nahmen auch am 2. Global Fintech & Blockchain China Summit 2018 am 12. April teil, wo Gelegenheit hatten, ihr Projekt vorzustellen und andere gleichgesinnte Innovatoren zu treffen, die ihre Ziele der Blockchain-Entwicklung teilen.

Bemerkenswerterweise hat das Bidipass-Team gerade angekündigt, dass sie eine Absichtserklärung (MOU) mit Dr. Seung-Hoon Park von der Hilarium Foundation, Hilaris Blockchain Institute, unterzeichnet haben, die sie bei Deconomy getroffen haben. Die Parteien sagen, dass ihr MOU es ihnen ermöglichen wird, bei der Entwicklung zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig in der Zukunft bei der Erweiterung ihrer Projekte zu unterstützen.

Das gesamte BidiPass-Netzwerk wird vom BidiCoin (BDP) gesteuert. Das Unternehmen hat bereits einen Pre-Sale durchgeführt. Der öffentliche ICO beginnt am 16. Mai 2018 mit einem eintägigen 25 Prozentbonus und läuft dann bis zum 16. Juli mit sinkenden Boni. ICOBox, eine der weltweit führenden SaaS-Lösung für Unternehmen, die ihre eigenen ICOs betreiben, arbeitet während des gesamten ICO-Prozesses mit BidiPass zusammen. ICOBox-Mitbegründer Nick Evdokimov sagt:

Die heutigen Verbraucher verlangen eine intuitive und sichere Art, finanzielle Transaktionen durchzuführen. Die Blockchain-Technologie kann diesem Bedarf gerecht werden, und BidiPass hat genau diese Technologie entwickelt.

Mehr Informationen über BidiPass könnt ihr auf der offizielen Website bidipass.org finden.