HomeNewsBank of Canada beschreibt das Risiko digitaler Währungen

Bank of Canada beschreibt das Risiko digitaler Währungen

Die kanadische Zentralbank hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der die wichtigsten Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit virtuellen Währungen hervorhebt.

Der Bericht der Bank of Canada unterstreicht Gefahren und Vorteile der Verwendung einer souveränen virtuellen Währung. Nach Angaben der Bank gibt es mehrere potenzielle Risiken der digitalen Währung, die angegangen werden müssen, bevor das Land die Option einer nationalen CBDC-Einführung abwägt.

„Eine anonyme tokenbasierte digitale Zentralbankwährung (CBDC) würde besondere Sicherheitsrisiken bergen. Diese Risiken ergeben sich aus der Aggregation und Speicherung von Guthaben, der Verwendung von CBDCs für Transaktionen und dem Wettbewerb verschiedener Lösungen wie E-Wallets, Kryptobörsen und Banken, um Nutzer anzulocken“, so der Bericht.

Um die Herausforderungen der digitalen Währung abzumildern und zu bekämpfen, bot die Bank eine Drei-Wege-Lösung an. Erstens: Die virtuelle Währung so aufzubauen, dass Salden und Überweisungen verwaltet werden können. Zweitens: Die Haftungsregeln anzupassen und zuletzt beteiligte Sicherheitsprotokolle zu steuern.

Obwohl einige Länder wie die Bahamas Schritte in Bezug auf CBDCs unternommen haben, bleibt die Bank of Canada skeptisch und zögert, eigene Pilotprogramme zu starten. Hauptgrund ist die Frage der Speicherung digitaler Assets zurückzuführen.

In einem diesbezüglichen Abschnitt des Berichts heißt es: „Je nach Vereinbarung stellen Speicherlösungen für digitale Währungen unterschiedliche Sicherheitsbedrohungen dar. Da es unwahrscheinlich ist, dass Nutzer potenzielle Verluste vollständig tragen, ist es ebenso unwahrscheinlich, dass sie ausreichend vorsichtig sind.“

Sollte die Central of Bank of Canada – wie im Bericht thematisiert – die Einführung einer digitalen Währung in Betracht ziehen, besteht die Möglichkeit, dass diese auf Token basiert. Trotzdem müsste die Bank noch mehrere Maßnahmen im Sinne der Verwaltung ergreifen.

„Wenn die Bank of Canada eine CBDC herausgeben würde, wäre diese wahrscheinlich tokenbasiert. Um sicherzustellen, dass die CBDC ein sicheres und effizientes Zahlungsmittel ist, muss die Bank sorgfältig überlegen, wie die CBDC aggregiert und verwendet wird und welche externen Effekte sich daraus ergeben.“

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen