HomeNewsARK-CEO erwartet weiteren Anstieg der Bitcoin-Marktkapitalisierung

ARK-CEO erwartet weiteren Anstieg der Bitcoin-Marktkapitalisierung

ARK-Geschäftsführerin Catherine Wood stellte kürzlich eine bullische Entwicklung zur Bitcoin-Marktkapitalisierung in Aussicht

Catherine Wood von ARK Invest hat vorausgesagt, dass die Marktkapitalisierung des Bitcoins (BTC) in Zukunft enorm steigen wird. Während eines Webinar-Events zum Austausch von Perspektiven Ende letzter Woche stellte die ARK Invest-Gründerin und -Chief Investment Officer fest, dass die Knappheit des digitalen Assets ein wesentlicher Treiber seines Kurses sein werde.

Laut Wood wird das begrenzte Bitcoin-Angebot in Verbindung mit der wachsenden Nachfrage den Kurs in die Höhe schnellen lassen. Sie ist zuversichtlich, dass die Marktkapitalisierung ebenfalls über dem aktuellen Wert von einer Billion US-Dollar liegen werde.

„Wenn wir die gesamte potenzielle Nachfrage im Verhältnis zum begrenzten Angebot sehen, werden wir langfristig unglaubliche Zahlen erzielen“, sagte sie.

„Wir stehen gerade erst am Anfang. Eine Billion Dollar ist nichts im Vergleich zu dem, wo dies letztendlich erleben werden.“

Die Nachfrage nach der Flaggschiff-Kryptowährung hat in den letzten Monaten zugenommen, da Unternehmen den Markt überfluten, um sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. Wood würdigte institutionelle Investoren, die maßgeblich zur Rallye beigetragen haben, und akzeptierte die Überraschung über den Schritt, den Bitcoin als Absicherungs-Reserve einzusetzen. Sie gab zu, dass nicht viele den Einstieg institutioneller Anleger vorausgesehen hatten, und dass die BTC-Aufnahme in ihre Bilanz die Nachfrage des Vermögenswerts am besten illustrierte.

„Ich denke, die überraschendste Entwicklung in letzter Zeit, und wir haben sie bei der Erstellung unseres institutionellen Berichts nicht erwartet, ist, dass Unternehmen jetzt ihr Geld mittels Bitcoin diversifizieren. Wir haben gesehen, wie Square dies tat, Tesla es tat … MicroStrategy definiert jetzt sein Geschäft ebenfalls um ihn herum.“

Die Gründerin von ARK Invest ging auch auf die geringe Korrelation des Vermögenswerts ein, die ihn zu einer guten Investition macht.

„Die Korrelation der Renditen mit anderen Anlageklassen ist äußerst gering. […] Wir glauben, dass dies die erste neue Anlageklasse ist, eine wirklich neue Anlageklasse seit den 1600er Jahren. Seit Aktien.“

Zur zunehmenden Zuteilung erklärte Wood, dass es für Unternehmen wichtig sei, den Bitcoin in ihre Bücher aufzunehmen. Die überzeugte Bitcoin-Befürworterin gab ferner eine Schätzung des Allokationsanteilsbereichs ab.

„Wir haben auf unserer Website ARK-invest eine Studie zur diesbezüglichen institutionellen Beteiligung durchgeführt. Ich denke, wir haben eine Million Monte-Carlo-Simulationen durchgeführt. Wenn Institute diese Art von Analyse verwenden, um die Volatilität zu minimieren oder andererseits die Sharpe-Ratio zu maximieren, sollten sie wahrscheinlich irgendwas zwischen 2,5 und 6,5 % ihrer Portfolios in Bitcoins einsetzen.“

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.