HomeNewsAnimoca und Atari schließen Partnerschaft – Blockchain-Gaming auf dem Vormarsch

Animoca und Atari schließen Partnerschaft – Blockchain-Gaming auf dem Vormarsch

6 August 2020 By Nicholas Say

Das Interesse von Spielern und Investoren an Blockchain-Spielen steigt, was die Blockchain-Massenakzeptanz in der Spielebranche näher bringen könnte

Blockchain-Spiele wecken zunehmend das Interesse von Investoren in und aus dem Blockchain-Ökosystem. Unternehmen wie Algorand, Ubisoft, Animoca, AMD, Enjin und Atari haben die Blockchain Gaming Alliance gegründet und aktiv in Forschungs- und Entwicklungsprojekte investiert.

Die frühe Partnerschaft zwischen Atari und Animoca führte 2018 zum Start von „RollerCoaster Tycoon Touch“ und „Goon Squad“ mit einer neuen Erweiterung, die Lizenz- und Entwicklungsrechte für 15 weitere Spiele hinzufügte.

Die Blockchain-Technologie könnte die Zukunft des Spielens sein

Die Blockchain würde es Spielern ermöglichen, digitale Assets wirklich zu besitzen, indem die Technologie so integriert wird, dass sie die Vorteile Blockchain-basierter Spielgegenstände bietet. Und zwar, ohne dass Spieler die zugrunde liegenden Mechanismen kennen müssen.

Eine reibungslose Benutzererfahrung ist wahrscheinlich für die Masseneinführung der Blockchain unerlässlich.

Die Spielebranche übertrifft bei den Einnahmen sowohl die Musik- als auch die Kinoindustrie. Ein Sektor der Unterhaltungsindustrie, der in der Vergangenheit als Nische galt. Die Zeit hat klar gemacht, dass Gaming das neue große Ding ist, wenn es um neue Technologien und Geschäftsmöglichkeiten geht.

Atari ist eines der bekanntesten Unternehmen der Spielewelt und hat in den 1970er Jahren mit dem Atari 2600 eine der bekanntesten und beliebtesten Konsolen sowie Spiele wie Pong, Pac-Man, Breakout und Space Invaders herausgebracht.

Jetzt investiert das Unternehmen in die Blockchain, indem es seine eigenen Token entwickelt und Partnerschaften mit großen Namen der Branche eingeht.

Animoca und Atari bauen Partnerschaft weiter aus

Diese Erweiterung wird dazu führen, dass Animoca Brands Entwicklungs- und Vertriebsrechte für Atari-Spiele wie Pong, Asteroids, Centipede erhält. Namen, mit denen sich die meisten Retro-Gamer auf der ganzen Welt identifizieren können.

Atari’s CEO Frederic Chesnais kommentierte den Schritt wie folgt:

„Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Animoca Brands zu stärken, deren Vision für die Integration der Blockchain-Technologie in Videospiele perfekt auf unsere abgestimmt ist. Als wir die ursprüngliche Vereinbarung unterzeichneten, hatten wir bereits eine Ausdehnung auf die bekanntesten Spiele des Atari-Katalogs beabsichtigt, um sie in Blockchain-Spiele umzuwandeln.“

Mit diesem Schritt ist Animoca Brands nun zum bevorzugten Lieferanten für kommende Atari-Produkte geworden, wenn es um Blockchain-Inhalte geht, was beiden Unternehmen wahrscheinlich neue Möglichkeiten eröffnen wird.

Die Unternehmen stimmten außerdem einem Tausch von Atari- und Animoca Brands-Token mit einem Limit von 100.000 USD zu.